Aktuelle Nachrichten und Informationen aus Homburg und Umgebung
Liebe Leserinnen, lieber Leser,

unser Stadtmagazin „es Heftche“® für Homburg und Umgebung bietet Ihnen die aktuellen Nachrichten und Informationen aus dem Saarpfalz-Kreis. Neben den tagesaktuellen Nachrichten aus Stadt und Land finden Sie hier auch tolle Veranstaltungs-Tipps.

Klicken Sie auf "WEITERLESEN...", um den gesamten Artikel lesen zu können.

Gerne können Sie diese top-aktuellen Artikel auch im Social Network Facebook teilen. Über ein Feedback zu unserem kostenlosen und informativen Service würden wir uns sehr freuen.

Herzlichen Dank
Ihr freundliches Team vom Stadtmagazin „es Heftche“®
Ihr Stadtmagazin „es Heftche“®
einfach das bessere Magazin ...
... eben weil`s gelesen wird.

Informativ, lehrreich und unterhaltsam.

 Auktion mit fallenden Preisen endet am Sonntag
Die Stadt Homburg versteigert auch in diesem Jahr wieder einen großen Bestand ihrer Fundsachen, die nicht von ihren Eigentümerinnen und Eigentümern oder den Finderinnen und Findern abgeholt wurden, im Internet.
Ende Oktober startete die vierwöchige Vorschau auf alle angebotenen Gegenstände. Kaufen oder bieten können Interessierte mit Beginn der Versteigerung, die eigentliche Auktion läuft seit dem 25. November 2021 um 18 Uhr an und dauert zehn Tage, endet somit an diesem Sonntag. Während gerade beim Goldschmuck schon viele Gebote abgegeben wurden und die Preise entsprechend gestiegen sind, gibt es gerade bei den Fahrrädern und Handys noch sehr günstige Angebote.

Normale Öffnungszeiten am 23. und 30. Dezember
Aufgrund des erfahrungsgemäß geringen Publikumsverkehrs in der Weihnachtszeit reduziert die Stadtverwaltung Homburg an den beiden letzten Donnerstagen in diesem Jahr die Öffnung auf die normale Arbeitszeit. Damit wird an diesen Tagen auf den „langen Donnerstag“ verzichtet. Damit sich die Bevölkerung frühzeitig darauf einstellen kann, wird schon jetzt darauf hingewiesen, dass das Rathaus an den Donnerstagen, 23. und 30. Dezember 2021, also an den Tagen vor Heiligabend und Silvester lediglich bis 16.30 Uhr statt bis 18 Uhr geöffnet sein wird.
 
Verlängerte Zeiten vor Weihnachten, geschlossen in Woche vor Neujahr
Das EVS-Wertstoffzentrum Am Zunderbaum in Homburg ändert zum Jahresende die Öffnungszeiten. Damit sich die Bevölkerung frühzeitig darauf einstellen kann, wird schon jetzt darauf hingewiesen, dass das Wertstoffzentrum in der 51. Kalenderwoche, also vom Montag, 20. Dezember, bis Donnerstag, 23. Dezember 2021, jeweils bereits um 9 Uhr öffnet, also von Montag bis Mittwoch zwei Stunden früher als üblich. Donnerstag, 23. Dezember, ist zudem der letzte Annahmetag in diesem Jahr.
Am Tag Heiligabend und in der Woche vor Neujahr bleibt das Wertstoffzentrum geschlossen.
Der erste Öffnungstag nach der Pause ist dann am Montag, 3. Januar 2022.
 
Pianist Martin Stadtfeld tritt am Donnerstag im Saalbau auf
Für das Meisterkonzert am Donnerstagabend, 2. Dezember 2021 um 19.30 Uhr (Einführung ab 19 Uhr), wurden die Einlassbestimmungen kurzfristig nochmal der Pandemielage angepasst. So muss neben der bestehenden 2G-Regel (Einlass nur für Geimpfte und Genesene) zusätzlich ein Negativtest vorgezeigt werden. Dies gilt auch für Besuche der Jahresausstellung Homburger Künstlerinnen und Künstler, die noch bis zum 19. Dezember in der Galerie im Saalbau zu sehen ist. Die Homburger Kulturgesellschaft bittet alle Besucherinnen und Besucher darum, dies zu beachten und um Verständnis für die kurzfristige Änderung in 2G+.

Bei Rückfragen steht die Tourist-Info unter Tel.: 06841/101-820 zur Verfügung.
 
Antragsteller können zu den Öffnungszeiten die Dokumente abholen
Das Bürgeramt der Stadtverwaltung Homburg teilt mit, dass die Reisepässe, die bis zum 10. November 2021 beantragt wurden, zur Abholung bereit liegen. Auch die bis zum 18. November 2021 beantragten Tauschführerscheine (von Papier- in Kartenformat) können ab sofort beim Bürgeramt am Schnellschalter abgeholt werden.

Die Abholung ist vom Antragsteller persönlich während der Öffnungszeiten möglich, alte bzw. vorläufig ausgestellte Pässe/ Führerscheine sind dabei zurückzugeben bzw. können entwertet werden.
 
Pädagogische Geschäftsführerin beim Verband Evangelischer Kitas im Saarland
211201 wofuer
Diemuth Hock-Forth wird erste pädagogische Geschäftsführerin beim Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen im Saarland
© privat
Diemuth Hock-Forth wird erste pädagogische Geschäftsführerin beim Verband Evangelischer Kindertageseinrichtungen im Saarland (VEKiS). Zusammen mit Lutz Albersdörfer, dem kaufmännischen Geschäftsführer, ist sie ab 1. Dezember verantwortlich für die derzeit 31 evangelischen Kindertagesstätten des evangelischen Trägerverbands.

Das für den 17. Dezember 2021 geplante Event muss aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Lage abgesagt werden

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und den damit einhergehenden Beschränkungen sehen der FC 08 Homburg und der Kreischorverband Homburg leider keine Möglichkeit, das Weihnachtssingen im Waldstadion wie geplant durchzuführen.
FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik: „Das ist natürlich sehr schade. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir möchten das Weihnachtssingen auf jeden Fall im nächsten Jahr durchführen.“

„Es gibt auch die Idee bereits im kommenden Frühjahr, wenn es die Corona-Lage wieder zulässt, zusätzlich zum Weihnachtssingen bereits ein Stadionsingen zu veranstalten.“, erläutert Frank Vendulet, 1. Vorsitzender des Kreischorverbandes Homburg.

Termin mit Götz Geburek wird zunächst abgesagt
Die Reihe Homburger Lesezeit wird aufgrund der steigenden Corona-Zahlen auf zunächst unbestimmte Zeit ausgesetzt. Darauf weisen die beiden Organisatorinnen Jutta Bohn und Patricia Hans aktuell hin.

Generell sollen die ausgefallenen Termine nachgeholt werden. Sobald dies wieder möglich ist, soll eine Information über die Presse erfolgen.
 
Der queer-feministische Lesekreis der FrauenGenderBibliothek Saar und des AK Queer der Universität des Saarlandes

Der offene Literaturtreff beschäftigt sich mit Büchern und Filmen, die einen Fokus auf lesbische, schwule, bisexuelle, trans und weitere queere Perspektiven setzen.

Einerseits ist es für queere Menschen wichtig, sich in Medien repräsentiert zu sehen, andererseits führt bei Heterosexuellen die Beschäftigung mit anderen Lebensrealitäten zu mehr Empathie und weniger Diskriminierung. Die damit zusammenhängende Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Erwartungen lässt Stereotypen und Klischees hinterfragen. Durch die ausgewählten Texte bzw. Filme und deren Besprechung wird die Vielfalt menschlichen Lebens und Liebens sichtbar. Der AK Queer der Universität des Saarlandes und die FrauenGenderBibliothek Saar laden gemeinsam dazu ein, queere Literatur zu entdecken und sich in der Gruppe darüber auszutauschen.

„Jedes Lachen gibt auch mir ein Stück Zufriedenheit“
Die Feststellung einer Demenzerkrankung bei einem Angehörigen kann für Kinder und Verwandte ein Schock sein und einen demenzkranken Menschen zu pflegen, ist eine große Herausforderung. Die 57-jährige Opernchorsängerin Evelyn Dunkel ist Demenzbegleiterin bei den Maltesern. Zum internationalen Tag des Ehrenamtes erzählt sie, warum ihr dieses Ehrenamt am Herzen liegt.
Immer mehr Menschen sind von einer Demenz betroffen und wenn das Vergessen beginnt, ziehen sich die Betroffenen oft zurück und bleiben im häuslichen Umfeld. Für die pflegenden Angehörigen beginnt dann eine schwere Zeit, denn die Betreuung ist kräftezehrend. Die Malteser bieten deshalb verschiedene Formen der Demenzbegleitung an, um die Angehörigen zu entlasten und sich zeitgleich um die

Sportminister Klaus Bouillon zufrieden mit Zwischenbilanz des Schwimmprogramms
Bei einem Pressetermin vor dem Erlebnisbad Schaumberg in Tholey hat Sportminister Klaus Bouillon gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), vom Saarländischen Schwimmbund und vom Kneipp-Bund Saarland sowie dem Bürgermeister der Gemeinde Tholey, Hermann Josef Schmidt, eine positive Zwischenbilanz des Schwimmprogramms „Sicher! Unsere Kinder lernen schwimmen“ präsentiert.

Sportminister Klaus Bouillon: „Ich habe wiederholt betont, wie wichtig es ist, dass junge Menschen schwimmen lernen können, insbesondere da in den vergangenen Jahren die Zahl der schwimmfähigen Kinder stetig abgenommen hat.

LSU Saar fordert stärkeres Engagement gegen Alltagsdiskriminierung von Menschen mit HIV
211201 lsu
Thomas Schmitt &Hermann Scharf MdL
© LSU Saar

Anlässlich des Weltaidstages am 1. Dezember macht der Landesvorsitzende der LSU Saar (Lesben und Schwule in der Union) Thomas Schmitt zusammen mit dem sozialpolitischen Sprecher und Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Hermann Scharf darauf aufmerksam, dass das Thema HIV und Aids uns nach wie vor alle angehen muss.

Gesundheitsministerin Monika Bachmann gibt Statement

„Wirken Sie Diskriminierungen von Menschen mit HIV entgegen, fördern Sie Respekt und einen entspannten Umgang mit HIV-positiven Menschen im Alltag. Weltweit haben noch lange nicht alle Menschen einen Zugang zu den Medikamenten, die ihr Leben retten können. Das muss sich ändern! Der Zugang zu Informationen und Schutzmöglichkeiten für Menschen ohne HIV und die medizinische Behandlung und Unterstützung der Menschen mit HIV sind zwei Säulen, um das Virus einzugrenzen. Aber auch Diskriminierungen und Ausgrenzungen HIV-positiver Menschen entgegen zu treten, ist wichtig.“
Hintergrund: Seit mehr als 30 Jahren jedes Jahr am 1. Dezember findet der Welt-Aids-Tag statt. Er ruft zu einem Miteinander ohne Vorurteile und Ausgrenzung auf.

Saarländische Kommunen erhalten 1,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm
Im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) setzt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) das Bundesprogramm "Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren" um. Insgesamt werden 238 Vorhaben gefördert. Im Saarland sind dies die Kreis- und Universitätsstadt Homburg, welche 605.000 Euro, die Mittelstadt St. Ingbert, welche 234.000 Euro und die Stadt Völklingen, welche 462.000 Euro erhält. Dazu der Bundestagsabgeordnete Markus Uhl: "In der letzten Legislaturperiode hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages zunächst 25 Millionen Euro bewilligt und diesen Titel dann verzehnfacht.

Corona-Verordnung wird angepasst – 2G-plus Regel Innen und 2G Regel Außen

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sowie der Belegungs- und Hospitalisierungsraten in den saarländischen Krankenhäusern, hat die saarländische Landesregierung die notwendigen Corona-Maßnahmen verschärft. Um den Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Infektion und deren strikte Eindämmung zu gewährleisten, werden für viele Bereiche striktere Maßnahmen angeordnet. Diese treten mit der neuen Corona-Verordnung am Donnerstag, 02.12.2021, in Kraft und am Donnerstag, 16.12.2021 außer Kraft. Die wesentliche Neuerung ist, dass überall dort, wo bisher die 2-G Regel galt eine 2G-plus - Regel greift und überall dort wo bisher die 3-G Regel galt eine 2-G Regel eingeführt wird.

Online-Infoveranstaltung zum Freiwilligen Sozialen Jahr bei der Diakonie

Die Diakonie Saar lädt am Mittwoch, 15. Dezember, um 16 Uhr, interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen zu einer Online-Informationsveranstaltung zum Freiwilligen Sozialen Jahr in Einrichtungen der Diakonie und evangelischer Kirchengemeinden im Saarland ein.

Die Referentin für Freiwilligendienste, Charlotte Klein, stellt über die Plattform “Zoom“ vor, in welchen Arbeitsgebieten und Einrichtungen ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Bundesfreiwilligendienst möglich ist, welche Vergütung gezahlt wird und wie die Bewerbung und das Jahr abläuft. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Seniorenbeauftragter bietet diese an
Der Seniorenbeauftragte der Stadt Homburg, Alexander Ziegler, bietet am kommenden Freitag, 3. Dezember 2021, wieder seine regelmäßige Sprechstunde an, allerdings diesmal ausschließlich telefonisch. Von 10 bis 11 Uhr können Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen mit ihm besprechen, erreichbar ist er in dieser Zeit unter der Telefonnummer 06841/101-146.
 
Zufahrt zum Weihnachtsbaumverkauf bleibt frei
Der Parkplatz Am Forum im Bereich des früheren Hallenbads wird ab dem kommenden Montag, 29. November 2021, auf zunächst unbestimmte Zeit gesperrt.

Voraussichtlich wird auf dieser Fläche in Kürze wieder ein Testzentrum aufgebaut.

Die Zufahrt zum dem Areal bleibt erhalten. So kann diese auch für den derzeit angebotenen Weihnachtsbaumverkauf genutzt werden.
 
Türen der Erbacher Gemeinschaftsschule öffnen sich am kommenden Samstag, 04. Dezember zum Kennenlernen

Nachdem der Tag der offenen Tür im letzten Jahr Corona zum Opfer fiel und nur in virtueller Form umgesetzt werden konnte, findet er in diesem Jahr unter Beachtung der aktuell geltenden Hygienebestimmungen am kommenden Samstag, 04. Dezember, statt. Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Für die Kinder reicht der Nachweis der Grundschule über die regelmäßige wöchentliche Testung. Die Schulgemeinschaft hat sich ein abwechslungsreiches Programm überlegt. So gibt es im Schulgebäude für die künftigen Fünftklässler einiges zu entdecken. Die Fachbereiche Physik und Chemie lassen es wieder ordentlich krachen und zeigen ihre besten Mitmachexperimente.

„Ihr Sünderlein kommet... Oma Frieda feiert Weihnachten“
211126 weihnachtskabarett
Ihr Sünderlein kommet
© KIR Resonanz

Am zweiten Adventswochenende wird die Weihnachtszeit kulturell eingeläutet, wie das Kultur- und Verkehrsamt mitteilt. Am Freitag, 03.12.2021 macht sich Kabarettistin Jutta Lindner in ihrem Weihnachts-Special „Ihr Sünderlein kommet... Oma Frieda feiert Weihnachten“ Gedanken um Weihnachten früher und heute.

Frank Nimsgern und Special Guests in der Festhalle
211126 nimsgern
Nimsgern Classics
© Nimsgern Group

Musikalisch weihnachtlich wird es am Sonntag, 05.12.2021 in der Festhalle: Frank Nimsgern entert die Festhalle mit seiner Classics X-mas Edition. Mit an Bord die Solistinnen und Solisten Chris Murray, „The Voice of Germany“ Dan Lucas und Svenja Meyer. Das teilt das Kultur- und Verkehrsamt mit.

„Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter“
Der 16. Kinder- und Jugendbericht zum Thema „Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter“ wurde Ende 2020 vorgelegt. Auf mehr als 600 Seiten schildert der Bericht die steigenden Herausforderungen für die Demokratie und die politische Bildung und liefert einen breiten und systematischen Überblick über die sozialen Räume, in denen junge Menschen politische Bildung erleben.
Die Bundesregierung ist verpflichtet, dem Deutschen Bundestag und dem Bundesrat in jeder Legislaturperiode einen Kinder- und Jugendbericht vorzulegen und dazu Stellung zu nehmen. Mit der Ausarbeitung des Berichtes wird jeweils eine unabhängige Sachverständigenkommission beauftragt.

Hotline wird personell aufgestockt

Ab kommenden Montag öffnen die Impfzentren. Das wichtigste ist: Impfungen in den drei Impfzentren, die ab Montag ihren Betrieb wieder aufnehmen, sind mit vereinbartem Termin möglich. Die Terminbuchungen können ab Freitag 10:00 Uhr unter www.impfen-saarland.de oder die Corona- und Impfhotline gebucht werden.

Die Hotline ist über die:
• 0681 501 4422 und
• 0800 9991599
• zwischen 08.00 und 20.00 Uhr erreichbar.

Ein schöner Rundgang durch die Blieskasteler Altstadt
In der Adventszeit vom 27.11.2021 bis 19.12.2021 wird in der Blieskasteler Altstadt erstmals ein Krippenweg in den Schaufenstern verschiedener Geschäfte aufgebaut. Es handelt sich dabei um einen schönen Rundgang durch die Blieskasteler Altstadt, der bei der ersten Station Am Luitpoldplatz 1 startet. Weiter geht’s dann über die Kardinal-Wendel-Straße bis zum Schloßberg, durch die Zweibrücker Straße und durch die Von-der-Leyen-Straße, bis zur letzten Station, die wiederum am Luitpoldplatz zu finden ist.
Die ausgestellten Krippen sind von den Krippenbauern/ Krippenbauerinnen der Kreisvolkshochschule des Saarpfalz-Kreises in verschiedenen Kursen sowie von Privatpersonen hergestellt worden.

Fahrradwerkstatt Kirkel
Aufgrund der aktuellen Corona Lage schließt die Fahrradwerkstatt bis auf weiteres. Sollte sich die Corona Lage entspannen öffnet die Werkstatt wieder. Die Werkstatt befindet sich hinter dem Rathaus im ehemaligen Leitstand der Feuerwehr Limbach und ist in der Zeit von 17.00-19.00 Uhr geöffnet. Dort können dann selbst kostenlos Reparaturen durchgeführt werden. Bei Bedarf wird auch bei der Reparatur geholfen Ersatzteile gibt’s, wenn vorhanden kostenlos. Ansonsten sollte man sich die Ersatzteile mitbringen.
Kontakt: Armin Jung 06841-809860 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Am Wochenende wieder geschaltet

Ab dem 27. November ist das Infotelefon zum Coronavirus des Saarpfalz-Kreises unter (06841) 104-7306 auch wieder an den Wochenenden und an Feiertagen besetzt und zwar von 10 bis 16 Uhr. Von Montag bis Freitag ist diese Hotline von 8 bis 16 Uhr erreichbar. Bei Fragen zu Schul- und Kitaangelegenheiten im Kontext COVID-19, die das Gesundheitsamt betreffen, ist ein Infotelefon unter (06841) 104-7307 montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr erreichbar.

Das Gesundheitsamt kann auch per E-Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktiert werden.


 
Fühlen Sie sich im Internet sicher? Sind Ihre Daten geschützt? SpardaSurfSafe informiert – kostenloser digitaler Vortrag
Die Initiative SpardaSurfSafe hat das Ziel, Kinder, Jugendliche und ihre Eltern bei einem selbstständigen, kritischen Umgang mit Social Media und Co zu unterstützen, sie über mögliche Gefahren aufzuklären und mit ihnen über Themen wie Cybermobbing und Datenschutz zu sprechen. Doch nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch ihre Eltern sollten gut informiert sein. Neben den geschlossenen Schülerveranstaltungen finden in diesem Jahr wieder zwei kostenlose Live-Hacking-Vorträge für Eltern und Erwachsene statt, zu denen die Sparda-Bank Südwest alle Interessierten herzlich einlädt. Dieses spannende Live-Event gewährt exklusive Einblicke in die Welt von

Umfangreiche Sanierungsarbeiten brachten Erfolg
211125 saubere luft
Gebäude der Kath. Kita in Lautzkirchen,
Archivfoto © Uwe Brengel
Wir erinnern uns: Schon seit Jahren gab es in der 2012 von der Kirche in städtische Bauträgerschaft abgegebenen Kindertagesstätte St. Mauritius in Lautzkirchen Klagen über unangenehmen Geruch und stellenweisen Schimmelbefall und Beschwichtigungen durch die damals Verantwortlichen der Stadt.

Frauenministerin Monika Bachmann startet Informationskampagne „Sexuelle Gewalt hinterlässt Spuren“ im ÖPNV für medizinische Soforthilfe und Spurensicherung nach sexueller Gewalt
211125 informationskampagne
Heckansicht Bus Neunkirchen
Quelle: Luxenburger/MEC
Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) startet das Sozialministerium zusammen mit saarländischen Verkehrsbetrieben im Personennahverkehr eine landesweite Informationskampagne zur Vertraulichen Spurensicherung nach sexueller Gewalt. Von Ende November bis Ende Januar informiert das Sozialministerium in 120 Bussen landesweit mit

Schaeffler Technologies AG & Co. KG – Homburg (Saar) ausgezeichnet
211125 partner der
Fotoquelle: FFW Bruchmühlbach-Miesau
Die Freiwillige Feuerwehr Bruchmühlbach Miesau und der Kreisfeuerwehrverband Kaiserslautern zeichneten am 18. November das Unternehmen Schaeffler Technologies AG & Co. KG mit dem Titel „Partner der Feuerwehr“ aus. Schaeffler Technologies AG & Co. KG beschäftigt derzeit in drei Werken am Standort Homburg 2200 Arbeitnehmer/innen.

SPD wird die neue Bundesregierung führen und das ist auch gut für das Saarland
Der Koalitionsvertrag ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer Fortschrittsregierung. Die SPD wird die neue Bundesregierung führen und das ist auch gut für das Saarland.

Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit dem künftigen Bundeskanzler Olaf Scholz. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir im Saarland mit ihm einen Ansprechpartner haben, der die Herausforderungen in unserem Bundesland genau kennt. Die künftige Ampel-Bundesregierung geht die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der 2020er Jahre an wie die Klimakrise und die Zukunft der Arbeitsplätze. So hat sich die Ampel zur Aufgabe gemacht, dass Deutschland auch in Zukunft ein innovativer und weltweit führender Industriestandort ist. Das ist auch ein Bekenntnis zum Saarland als Industrieland.

Eine langlebigere, moderne Aluminiumkonstruktion macht den Weg frei
SONY DSC
Bei der Einweihungszeremonie (von links): Stellv. Ortsvorsteher Harald Pauly, Alexander Linz, Grundschulleiterin Heidrun Bubeck-Wolf, Nicole Berger,  Kath. Kita St. Hubertus, Bürgermeister Bernd Hertzler, Ortsvorsteherin Petra Linz sowie Stefan Niederländer Foto: Uwe Brengel

Die marode alte Holzbrücke über dem Würzbach, die die beiden Ortsteile miteinander verbindet, wurde durch eine langlebigere, moderne Aluminiumkonstruktion ersetzt.
Gleich mehrere Brücken sorgen für kurze Verbindungswege zwischen den beiden Teilen rechts und links des Würzbaches. Eine davon, unweit von Kindergarten, Grundschule und Spielplatz

Integration fördern – Versorgungslücken schließen
Foto:Foto Guldner / Markus Lutzmail. dirk@guldner.deweb. www.guldner.deVeröffentlichung nur mit Namensnennung - Honorar lt. Vereinbarung !
Fröhliche Gesichter
bei der Eröffnung des CAP-Marktes in Kirrberg
© reha gmbh

Bis auf die letzte Sekunde wurde Ware eingeräumt und alles auf Hochglanz gewienert. Der Eingangsbereich präsentierte sich einladend und farbenfroh. Und am 23. November 2021 war es dann endlich soweit: Der neue CAP-Markt in Kirrberg öffnete seine gläsernen Türen. Die Eröffnungszeremonie fand in Zeiten von Corona zwar nicht mit allzu vielen Leuten statt,

Christian Petry: „Der Saarland-Trend ist eine gute Bestätigung für die Arbeit der Saar-SPD.“

Der Saarland-Trend des SR zeigt, dass sich die Saarländerinnen und Saarländer eine SPD-geführte Landesregierung mit Anke Rehlinger an der Spitze wünschen. In herausfordernden Zeiten braucht das Land Kompetenz an der Spitze und eine Führung, die eine Idee von der Zukunft des Landes hat.

Anke Rehlinger hat einen Plan für Arbeitsplätze. Sie zeigt mit Ansiedlungen wie Nobilia, Kettler oder SVolt, dass sie das kann. Wir stehen für beste Bildung für alle. Seit die SPD das Bildungsministerium führt, sind wir im Bildungsranking vom vorletzten Platz in die Top 5 bundesweit aufgerückt.

Sozialministerium unterstützt die Instandsetzungsarbeiten auf verwaisten jüdischen Friedhöfen mit 80.000 Euro
Im Rahmen des Jubiläums „75 Jahre Wiedergründung der Synagogengemeinde Saar“ fördert das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie die Instandsetzungs- und Pflegearbeiten auf den 16 verwaisten jüdischen Friedhöfen mit 80.000 Euro. Für die Instandsetzungs- und Pflegearbeiten wurden fünf Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) mit einem Arbeitsbereich im Garten- und Landschaftsbau im Saarland beauftragt.
„Wir hoffen, dass wir durch die Förderung zum Erhalt der jüdischen Friedhöfe im Saarland beitragen können und freuen uns, dass wir durch dieses Projekt gleichzeitig auch unsere Partner, die Werkstätten für Menschen mit Behinderung stärken können“, so Ministerin Monika Bachmann.

„Lichtstreifen“ vom 29. November bis 19. Dezember im Saalbau
211124 jahresausstellung
Petra Jung (O.T.)
© Dr. Françoise Mathis-Sandmaier
Unter dem Motto „Lichtstreifen“ steht die Jahresausstellung Homburger Künstlerinnen und Künstler, die vom 29. Nov. bis zum 19. Dez.  in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau gezeigt wird. Die Jahresausstellung „Lichtstreifen“ 2021 beleuchtet mit den Beiträgen Homburger Künstlerinnen und Künstlern in ganz besonderer Weise den Raum der Galerie und der Fantasie.

Aktionszeitraum vom 27. 11. 2021 bis 15. 01. 2022
Pünktlich zur Vorweihnachtszeit ist es soweit. Das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing führt mit finanzieller Unterstützung des Förderkreises für Stadtmarketing Homburg e. V. die bereits im Sommer durchgeführte 20-Prozent-Bonusaktion auf alle Homburger Geschenkgutscheine wieder ein. Im Zeitraum vom 27. November 2021 bis zum 15. Januar 2022 bekommen alle Homburger Geschenkgutschein-Inhaber, die in dieser Zeit ihren Gutschein einlösen, 20 Prozent auf ihren Geschenkgutschein geschenkt.
„Wir möchten somit die teilnehmenden Homburger Händlerinnen und Händler in der Vorweihnachtszeit unterstützen und hoffen, dass möglichst viele Gutscheine bei den

Spezial in Kooperation mit dem AStA-Arbeitskreis Feminismus der UdS
Lesung und Diskussion von Jovana Reisingers „Spitzenreiterinnen“ am Donnerstag, 9. Dezember 2021, von 18 bis 20 Uhr in der FrauenGenderBibliothek Saar, Großherzog-Friedrich-Str. 111 in Saarbrücken
Die FrauenGenderBibliothek Saar lädt an jedem 2. Donnerstag im Monat von 18 bis 20 Uhr zum „FeminisTisch“ ein. Bei diesem regelmäßigen offenen Treffen kann in geselliger Atmosphäre über Themen aus den Bereichen Feminismus und Gender diskutiert werden. Der After Work „FeminisTisch“ ist für Menschen aller Geschlechter, Altersgruppen und kultureller Herkunft offen. Am 9. Dezember findet der "FeminisTisch" in Kooperation mit dem AStA-Arbeitskreis Feminismus der Universität des Saarlandes statt.

An der Gemeinschaftsschule Kirkel für künftige Schulneulinge
Die Gemeinschaftsschule Kirkel in Limbach, Hauptstraße 75, bietet am Donnerstag, den 02.12.2021 um 19.00 Uhr einen Informationsabend für interessierte Eltern von Viertklässlern in den Räumen der Freiwilligen Ganztagesschule an. Vorgestellt werden die Bildungswege der Gemeinschaftsschule Kirkel, die pädagogische Arbeit, die Unterrichtsorganisation sowie die besonderen Angebote der Schule.
In der Gemeinschaftsschule gibt es die Möglichkeit den Hauptschulabschluss, den mittleren Bildungsabschluss oder das Abitur nach 9 Jahren zu erwerben. Die SchülerInnen werden nach ihren Fähigkeiten gefördert und gefordert.

Reisepässe und Führerscheine liegen im Rathaus bereit
Das Bürgeramt der Stadtverwaltung Homburg teilt mit, dass die Reisepässe, die bis zum 28. Oktober 2021 beantragt wurden, zur Abholung bereit liegen. Auch die bis zum 11. November 2021 beantragten Tauschführerscheine (von Papier- in Kartenformat) können ab sofort beim Bürgeramt am Schnellschalter abgeholt werden.

Die Abholung ist vom Antragsteller persönlich während der Öffnungszeiten möglich, alte bzw. vorläufig ausgestellte Pässe/ Führerscheine sind dabei zurückzugeben bzw. können entwertet werden.
 
Weitere Belastung des UKS soll vermieden werden
Die Stadtverwaltung Homburg hat sich nach intensiver Abwägung entschieden, den diesjährigen Nikolausmarkt auf dem Historischen Marktplatz in der Innenstadt nicht stattfinden zu lassen. Der Nikolausmarkt sollte an diesem Donnerstag beginnen und bis zum 6. Dezember durchgeführt werden. Nach Rücksprache mit Thorsten Bruch von TOB events, dem Betreiber des Weihnachtsdorfes, wird die Regelung auch das Weihnachtsdorf betreffen, so dass in diesem Jahr auch von der Durchführung des Weihnachtsdorfes Abstand genommen wird.

„Die rasant steigenden Zahlen bei den Covid-Infizierten und vor allem die steigenden Inzidenzen bei der Hospitalisierung haben uns veranlasst, den Nikolausmarkt abzusagen.

Gesundheitsministerium ruft alle Berechtigten zur Auffrischimpfung auf

Im Rahmen des Impfgipfels, zu dem Gesundheitsministerin Monika Bachmann und Staatssekretär Stephan Kolling am heutigen Montag eingeladen haben, wurde gemeinsam mit der Landrätin und den Landräten, den Leitern der Impfzentren, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Ärztekammer und Vertretern der Betriebsärzte nachfolgende Eckpunkte festgelegt:

• Aufgerufen zur Auffrischimpfung sind alle Personen ab 18 Jahren, deren Zweitimpfung mindestens fünf Monate zurückliegt.
• Bislang wurden bereits 73.000 Auffrischimpfungen landesweit durchgeführt. Das Saarland liegt im bundesweiten Ranking auf Platz fünf und damit über dem Bundesdurchschnitt (ZI Report 19.November 2021).

Stärkung der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung in der Großregion SaarMoselle
„Nicht nur die Covid-19-Pandemie hat aufgezeigt, wie wichtig Kooperation im grenznahen Raum für uns alle ist. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich ist in einzelnen Bereichen und Behandlungsarten bereits vorangeschritten. Die bisherige Versorgungspraxis zeigt aber, dass wesentlich mehr Patienten aus Frankreich im Saarland behandelt werden als umgekehrt. Die Hürden kommen hier vor allem aus dem Bereich der Verwaltung innerhalb der Gesundheitsversorgung. Beide Länder sind hierbei höchstunterschiedlich aufgebaut. Dies stellt beide Nationen vor eine große Herausforderung“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann im Rahmen des heutigen Fachgesprächs zwischen Vertreterinnen von deutschen und französischen Krankenkassen.

Evangelische Kirchenkreise im Saarland richten Hilfe-Hotline ein

„Grenzüberschreitungen und sexualisierte Gewalt haben in unseren Reihen keinen Platz“, stellt der Vorsitzende des Evangelischen Kirchenkreisverbands An der Saar, Superintendent Christian Weyer, klar.
Um schnell und unbürokratisch bei Verdachtsfällen reagieren zu können, hat der Kirchenkreisverband die sogenannte „Helfen-Handeln-Hotline“ (Tel. 0681-94 77 83 27) eingerichtet. Wer im Raum der evangelischen Kirche im Saarland Grenzüberschreitungen oder Auffälligkeiten beobachtet hat oder sogar selbst Opfer von Missbrauch oder sexualisierter Gewalt wurde, kann sich dort Beratung und Hilfe holen. Vertrauenspersonen des Kirchenkreisverbands kennen sowohl kirchliche Strukturen als auch nicht-kirchliche Hilfsangebote. Sie beraten kostenlos und vertraulich, geben Informationen und vermitteln Unterstützung.

Aktuell stark ansteigende Corona-Inzidenzwerte
Nach anderen saarländischen Kommunen verzichtet nun auch die Stadt Blieskastel auf die Durchführung ihres jährlich am 2. Adventswochenende stattfindenden Christkindmarktes...
Die aktuell stark ansteigenden Corona-Inzidenzwerte bundesweit bilden leider auch im Saarpfalz-Kreis keine Ausnahme. Verständlich, dass daher im Saarland bereits mehrere Weihnachtsmärkte abgesagt wurden. Auch die Blieskasteler Stadtverwaltung zieht jetzt die Konsequenz aus der aktuell kritischen, pandemischen Lage. Bürgermeister Bernd Hertzler: "Wenngleich die Landesregierung erst vor wenigen Wochen im Rahmen der neuen Corona-Verordnung ihr "O.k." für die Durchführung gegeben hat, so sprechen doch die aktuellen Zahlen eine deutliche Sprache und verlangen unser Handeln."

Beeder Weihnachtsmarkt

Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen wird auch der Beeder Weihnachtsmarkt, der am Samstag vor dem 3. Advent, dem 11. Dezember, stattfinden sollte, abgesagt. Der Veranstalter, Gerhard Wagner, und die mitwirkenden Vereine und Institutionen haben sich nach Absprache hierzu entschlossen. Die Kinder der Beeder Kita und der Beeder Grundschule erhalten aber trotzdem die ihnen zugedachte Weihnachtsüberraschung. Der Veranstalter hofft, im nächsten Jahr den Weihnachtsmarkt in gewohnter Form durchführen zu können.


 

 
Absage folgender Präsenz-Veranstaltungen beim Kneipp-Verein Homburg e. V.
Wir alle wissen: Gesundheit geht vor und wir müssen Kontakte vermeiden um die vierte Welle in den Griff zu bekommen. Deshalb entfallen beim Kneipp-Verein Homburg e. V. vorläufig bis zum Jahresende folgende Termine: Die Angehörigen-Demenzgruppe, die sich jeden 2. Dienstag im Monat in der Villa Kaiser, Kaiserstraße, trifft. Die Vereinssprechstunde und das Kneippsche-Kaffekränzchen, beides jeden 2. Mittwoche im Monat in der Talstraße Homburg. Sobald es die Corona-Lage zulässt, ist eine Fortsetzung der Veranstaltungen geplant. Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund wüscht der Kneipp-Verein Homburg e. V.
 
Ein Baum zum internationalen Tag der Kinderrechte für die Kita Maria vom Frieden in Homburg-Erbach
211123 kinderrechte
Gutscheinübergabe für den Kinderrechtsbaum
an die Kita Maria vom Frieden
Foto: Beate Ruffing
Seit fünf Jahren pflanzen die Fairtrade Stadt Homburg, der Fairtrade Saarpfalz-Kreis und das Homburger UNICEF-Team Homburg einen Baum für Kinderrechte. Er soll symbolisch die Rechte von Kindern und Jugendlichen stärken und damit die Weichen für eine zukunftsfähige und kinderfreundlichere Welt stellen.

Der Stufenplan für die Versorgung unserer Covid-Patient*innen wurde aktualisiert
Das UKS hat den Stufenplan für die Versorgung von Covid-Patient*innen aktualisiert. Ab Montag, 22.11.2021 wird es zu Personalumschichtungen kommen, um die zentralen Intensiv- und Covidbereiche zu stärken. Dies bedeutet, dass es dann in einzelnen Kliniken, die die oben genannten Bereiche mit Personal unterstützen, zu Einschränkungen kommen kann, wie beispielsweise Absagen, Terminverschiebungen von planbaren Eingriffen oder von stationären Aufenthalten. Die Situation bleibt dynamisch, so dass die unterstützenden Klinikbereiche turnusmäßig wechseln werden. Die Akut- und Notfallversorgung ist immer gewährleistet.
 
Weihnachtssingen im Waldstadion
211119 weihnachtssingen
Am Freitag, den 17. Dezember 2021 findet von 19 bis 21 Uhr im Homburger Waldstadion ein Weihnachtssingen statt, welches vom Kreischorverband Homburg und dem FC 08 Homburg ausgerichtet wird. Wohl jeder Fußballfan kennt das traditionelle Weihnachtssingen des 1. FC Union Berlin, das jedes Jahr kurz vor Weihnachten im Stadion An der Alten Försterei stattfindet.

„Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ des PopRates Saarland

PopRat Saarland und die Agentur 310 haben für das Festival „Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ eine Anerkennung des Staatspreises für Design erhalten. In der Begründung der Jury heißt es: „Die Kampagne "Pictures of Pop" wirft mit ihrem partizipativen Fotoprojekt und der Veranstaltungsreihe einen erfrischenden Blick auf das Saarland. Sie steht als Beispiel dafür, was erreicht werden kann, wenn wir uns von der veralteten Vorstellung magischen Designs lösen, das von einem einzigen Genie oder Gelehrten geschaffen wird. Dieses Projekt zeigt, dass kollaboratives und partizipatives Design genauso wirkungsmächtig - wenn nicht sogar wirkungsmächtiger - ist als diese

In St. Ingbert können Stiefel erworben werden
Am Samstag, den 4. Dezember findet wieder die Nikolausstiefelaktion der Stadtmarketing gGmbH statt.
Die Filzstiefel können vom 22. November - 2. Dezember 2021 zum Preis von 3 Euro bei den folgenden Verkaufsstellen erworben werden:
Parfümerie CB, Kaiserstraße 54
Fashion Companies, Kaiserstraße 67
Grüne Neune, Ludwigstr. 8
Rosch Kreativ, Rickertstr. 34a
Beim Kauf der Stiefel erhalten die Kinder ihre Teilnehmernummer und eine Liste der teilnehmenden Geschäfte.

Kreisjugendamt lädt zur Informationsveranstaltung ein

Das Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Der Saarpfalz-Kreis nimmt am Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“, teil.

Mit dem Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezielt die Weiterentwicklung der Kindertagespflege. Von Januar 2019 bis Dezember 2021 werden 47 Modellstandorte gefördert.

Schlichtungsverfahren entlasten Gerichte und schaffen Rechtsfrieden

Die Stadtverwaltung Homburg hat kürzlich ein Schreiben des saarländischen Justiz-Staatssekretärs Roland Theis bekommen. Aus diesem Schreiben geht hervor, dass das Ministerium der Justiz eine Neuauflage der Broschüre „Schlichten statt Richten“ veranlasst hat.

Die Broschüre informiert in Kürze über die außergerichtlichen Schlichtungsverfahren. „Jede Erledigung eines Rechtsstreits in einem solchen Verfahren ist ein Gewinn. So können langwierige Gerichtsverfahren, die nicht nur Nerven und Zeit, sondern auch unter Umständen viel Geld kosten, vermieden werden. Auch der Rechtsfrieden ist nach einer gütigen Einigung im Schlichtungsverfahren oftmals nachhaltiger als bei

Synode des Kirchenkreises Saar-West verabschiedet Rahmenkonzept für den Pfarrdienst
211115 kirchliche
Das Team des „Back-Office“ steuerte die digitale Kreissynode vom Verwaltungsamt Saarbrücken aus: Superintendent Christian Weyer,
Jutta Schreiber (Leiterin Superintendentur)
sowie die KSV-Mitglieder Reiner Margardt
und Florian Schmitz-Kahmen
Bildnachweis: evks/Weyer
Auf der ordentlichen Tagung der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Saar-West wurde ein Rahmenkonzept für den Pfarrdienst verabschiedet. „Mit dem Konzept machen wir den pastoralen Dienst im Kirchenkreis mittelfristig zukunftsfest“, erläuterte Superintendent Christian Weyer die Wichtigkeit des Konzepts, das den Kirchengemeinden großen

Fortsetzung vorerst bis Mitte Dezember

Auffrischungsimpfungen werden regulär durch die niedergelassene Ärzteschaft durchgeführt, sind aber ab Kalenderwoche 46 auch bei den Mobilen Impfteams möglich.

Die Einsätze der mobilen Impfteams des Impfzentrums Saarland Ost im Saarpfalz-Kreis werden vorerst bis Mitte Dezember fortgesetzt. Bürgerinnen und Bürger können ohne vorherigen Termin zu den angegebenen Zeiten zu den Impfstandorten kommen und sich wahlweise mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer (zweimalige Impfung) oder von Johnson & Johnson (einmalige Impfung) impfen lassen.

In Höhe von insgesamt rund 1,7 Millionen Euro an Homburg, Blieskastel, Kirkel und Mandelbachtal
211111 innenminister
(v.l.n.r.): Christine Becker, Beigeordnete von Homburg; Frank John, Bürgermeister von Kirkel; Bernd Hertzler, Bürgermeister von Blieskastel; Michael Forster, Bürgermeister von Homburg; Innenminister Klaus Bouillon, Maria Vermeulen, Bürgermeisterin von Mandelbachtal; Susanne Kasztantowicz Bildquelle: MIBS/K. Thomas
Innenminister Klaus Bouillon hat am Mittwoch, 10. November 2021, mehrere Zuteilungsschreiben und Zuwendungsbescheide für Städtebaufördermittel in Höhe von insgesamt rund 1,7 Millionen Euro an Bundes- und Landesmitteln an die Städte Homburg und Blieskastel sowie die Gemeinden Kirkel und Mandelbachtal überreicht.

Für Spezialkräfte der Polizei
211110 erschwernis
(v.l.n.r.): Ministerpräsident Tobias Hans, Einsatzkräfte des SEK und
Innenminister Klaus Bouillon
Bildquelle: Becker Bredel
Ministerpräsident Tobias Hans und Innenminister Klaus Bouillon haben die Erhöhung der Erschwerniszulage für Spezialkräfte der saarländischen Polizei angekündigt. Aktuell erhalten Einsatzkräfte des Mobilen Einsatzkommandos und des Spezialeinsatzkommandos eine Erschwerniszulage von 180 Euro im Monat. Dieser Betrag soll nun um 45 Euro auf dann 225 Euro pro Monat erhöht werden.

Junge Union Saar ehrte gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten Tobias Hans die Toten

Anlässlich des 32. Jahrestags des Falls der Berliner Mauer hat die Junge Union Saar am 9. November, gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der CDU Saar, Ministerpräsident Tobias Hans, den Opfern der beiden deutschen Diktaturen gedacht. Die Gedenkveranstaltung fand vor dem Saarländischen Landtag in Saarbrücken statt. Der stellvertretende JU-Landesvorsitzende Michael Krewer betonte hierbei die große Bedeutung des Tages: „Der 09. November ist ein Schicksalstag der deutschen Geschichte. Mit der Ausrufung der ersten Deutschen Republik durch Philipp Scheidemann im Jahr 1918, der Reichsprogromnacht im Jahr 1938 und dem Fall der

Modellprojekt „DiWA Saar“ von Aldona e.V. und der Diakonie Saar unterstützt Sexarbeiterinnen beim Umstieg
„Prostituierte sind häufig stigmatisiert und ausgegrenzt. Das sind zusätzliche Hürden, wenn diese Frauen sich entscheiden wollen, aus der Prostitution auszusteigen. Dazu kommen persönliche Unsicherheiten gegenüber den neuen Herausforderungen“, erklärt Lisa Klein von ALDONA e.V.
ALDONA e.V. und die Diakonie Saar bieten daher mit „DiWA Saar“ ein neues Beratungs- und Förderangebot an, das die Chancengleichheit von Sexarbeiterinnen auf dem regulären Arbeitsmarkt zum Ziel hat und ihnen zu mehr gesellschaftlicher Teilhabe verhelfen will. Die umstiegswilligen Sexarbeiterinnen werden bei der persönlichen und beruflichen Neuorientierung unterstützt und psychosozial begleitet.

Abholung ist vom Antragsteller persönlich während der Öffnungszeiten möglich
Das Bürgeramt der Stadtverwaltung Homburg teilt mit, dass die Reisepässe, die bis zum 15. Oktober 2021 beantragt wurden, zur Abholung bereit liegen. Auch die bis zum 21. Oktober 2021 beantragten Tauschführerscheine (von Papier- in Kartenformat) können ab sofort beim Bürgeramt am Schnellschalter abgeholt werden.

Die Abholung ist vom Antragsteller persönlich während der Öffnungszeiten möglich, alte bzw. vorläufig ausgestellte Pässe/ Führerscheine sind dabei zurückzugeben bzw. können entwertet werden.
 
Storage 24 baut in Homburg / Fertigstellung für Frühjahr 2022 geplant
211108 storage
l. n. r.: Wirtschaftsförderin Dagmar Pfeiffer, Ulrich Schönbucher von Storage 24 und Bürgermeister Michael Forster auf dem künftigen Firmengelände von Storage 24 © J.Kruthoff/Homburg
Auf dem Gelände des Industrie- und Gewerbepark Zunderbaum in Homburg entwickelt sich derzeit die erste Neuansiedlung auf dem Areal vor der Zufahrt zum erschlossenem Gelände. Die Firma Storage 24 aus dem baden-württembergischen Lorch errichtet derzeit einen Business-Park mit insgesamt 56 XXL-Garagen, Lager und sechs Büroeinheiten.

Ausbleiben von Neuinfektionen ermöglicht wieder Patientenbesuche in Fachklinik
Am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg wurden im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen an der Klinik für Neurochirurgie insgesamt neun Patientinnen und Patienten sowie 15 Beschäftigte positiv getestet. Da in den letzten 14 Tagen keine Neuinfektionen in diesem Kontext verzeichnet wurden, konnte der zwischenzeitlich notwendige Besuchsstopp in der Fachklinik nun aufgehoben werden. Somit gelten dort wieder die bekannten Besuchsvorgaben des UKS: 3G-Status, Symptomfreiheit und die Beschränkung auf 1 Besuchsperson für 1 Stunde und 1 Mal pro Tag.

Wie Mitte Oktober 2021 durch das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises und das Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg

Spendenaktion für saarländische Tafeln in der achten Auflage
211104 tafel illingen
Staatssekretär Stephan Kolling (2. von rechts)besuchte auch die Tafel in Illingen
mit Bürgermeister Achim König
© Pressestelle/M.Kerber
Im Rahmen der diesjährigen Tafeltour besuchten Sozialministerin Monika Bachmann und Staatssekretär Stephan Kolling gestern und heute zwei weitere saarländische Tafeln, die Tafeln in Merzig und Illingen. Nachdem im vergangenen Jahr 2020 der Zuwendungsbetrag aufgrund der Corona-Pandemie auf 2.000 Euro je Tafel erhöht wurde, unterstützt das Ministerium auch

Ausbildungsangebot des UKS-Schulzentrums in Homburg gegen den Fachkräftemangel im OP
211104 ausbildungsangebot
Anästhesietechnische/r Assistent/in (ATA), ein Ausbildungsangebot des UKS-Schulzentrums
© UKS
Das Schulzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) in Homburg baut sein Angebot weiter aus. Nachdem 2020 bereits eine Schule für Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten (OTA) gegründet worden war, beginnt am 1. Oktober 2022 die Ausbildung Anästhesietechnische/-r Assistent/-in (ATA) mit 25 Ausbildungsplätzen.

Reisepässe und Tauschführerscheine liegen bereit
Das Bürgeramt der Stadtverwaltung Homburg teilt mit, dass die Reisepässe, die bis zum 15. Oktober 2021 beantragt wurden, zur Abholung bereit liegen. Auch die bis zum 17. Oktober 2021 beantragten Tauschführerscheine (von Papier- in Kartenformat) können ab sofort beim Bürgeramt am Schnellschalter abgeholt werden.

Die Abholung ist vom Antragsteller persönlich während der Öffnungszeiten möglich, alte bzw. vorläufig ausgestellte Pässe/ Führerscheine sind dabei zurückzugeben bzw. können entwertet werden.
 
Siebenpfeiffer-Buch thematisiert unterschiedliche Exilantengruppen und ihre Exilländer
211103 siebenpfeiffer
Bei der Buchpräsentation (v. l.):
Landrat Dr. Theophil Gallo,
Prof. Dr. Wilhelm Kreutz und Martin Baus (M.A.)
Foto: Sandra Brettar
„Deutsche im politischen Exil nach dem Hambacher Fest und der Revolution von 1848/49“ lautet der Titel des nunmehr 11. Bandes der „Schriften der Siebenpfeiffer-Stiftung“. Prof. Dr. Wilhelm Kreutz von der Universität Mannheim, Vorsitzender der Hambach-Gesellschaft, und Martin Baus (M.A.), Geschäftsführer der Siebenpfeiffer-Stiftung, stellten das Werk nun im

Kein Termin zu einer Sondersitzung im Homburger Rathaus

Die Stadtverwaltung Homburg informiert, dass seitens der Verwaltung kein Termin zu einer Sondersitzung des Homburger Stadtrats zur Behandlung des Prüfberichtes der überörtlichen Prüfung vor dem festgesetzten Termin zur Abwahl des suspendierten Oberbürgermeisters am 28. November 2021 festgesetzt wird. Bürgermeister Michael Forster erklärt dazu: „Im letzten Rechnungsprüfungsausschuss (RPA) wurde gefordert, die Thematik noch vor dem Termin zur Abwahl des suspendierten Oberbürgermeisters im Stadtrat zu behandeln. Diesem Wunsch werde ich nicht nachkommen. Der Bericht der überörtlichen Prüfung stellt eine sachliche Dokumentation von Feststellungen und Empfehlungen im Rahmen einer umfangreichen Rechtmäßigkeits- und Wirtschaftlichkeitsprüfung dar.“

Die Zeitschrift „Saarpfalz“ erscheint wieder
211103 in neuem
Landrat Dr. Theophil Gallo (l.) und Andreas Stinsky präsentieren die neue „Saarpfalz – Zeitschrift für Geschichte und Regionalkultur"
Foto: Sandra Brettar
Es war das Jahr 1983, als der Saarpfalz-Kreis eine neue Zeitschrift für Geschichte ins Leben rief. Diese Zeitschrift namens „Saarpfalz – Blätter für Geschichte und Volkskunde“ zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass ihr thematischer Schwerpunkt auf dem Saarpfalz-Kreis liegt, sondern auch durch ihre bunt gemischte Autorenschaft, die vom geschichtlich interessierten

Design und Gestaltung © 2020 by Werbeagentur SatzDesign Werner Möhn

weihnachtslandschaft