+49 6821 30305  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Nachrichten und Informationen aus Homburg und Umgebung
Liebe Leserinnen, lieber Leser,

unser Stadtmagazin „es Heftche“® für Homburg und Umgebung bietet Ihnen die aktuellen Nachrichten und Informationen aus dem Saarpfalz-Kreis. Neben den tagesaktuellen Nachrichten aus Stadt und Land finden Sie hier auch tolle Veranstaltungs-Tipps.

Klicken Sie auf "WEITERLESEN...", um den gesamten Artikel lesen zu können.

Gerne können Sie diese top-aktuellen Artikel auch im Social Network Facebook teilen. Über ein Feedback zu unserem kostenlosen und informativen Service würden wir uns sehr freuen.

Herzlichen Dank
Ihr freundliches Team vom Stadtmagazin „es Heftche“®
Ihr Stadtmagazin „es Heftche“®
einfach das bessere Magazin ...
... eben weil`s gelesen wird.

Informativ, lehrreich und unterhaltsam.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Zahl der Verstorbenen steigt landesweit auf 168 - Zahl der Geheilten erhöht sich auf 2.507
Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt im Saarland im Vergleich zum Vortag um 2 Fälle auf insgesamt 2.721 bestätigte Fälle. Die Zahl der bestätigten Todesfälle steigt auf 168. Von den positiv bestätigten Fällen seit dem ersten Auftreten des Virus im Saarland gelten insgesamt 2.507 Personen inzwischen als geheilt. Von den an dem Virus erkrankten Personen werden aktuell 33 stationär behandelt – 5 davon intensivmedizinisch.
 
Diesen Stand von Donnerstag, 4. Juni 2020 (18 Uhr) veröffentlicht das saarländische Gesundheitsministerium mit Bezug auf die von den

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Leistungen der gesetzlichen Krebsfrüherkennung und -vorsorge können uneingeschränkt in Anspruch genommen werden
„Ich möchte alle Frauen ab 20 Jahren und Männer ab 35 Jahren auf die Notwendigkeit hinweisen, angebotene Leistungen der gesetzlichen Krebsfrüherkennung und -vorsorge weiterhin in Anspruch zu nehmen. Mit einer Vorsorgeuntersuchung wird das Ansteckungsrisiko nicht erhöht. Die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und des Mammographie-Screenings haben dafür die erforderlichen Hygienemaßnahmen in ihren Praxen zum Schutz von Patienten und Personal nochmals verstärkt“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann.
Aufgrund der rasanten Zunahme von Infektionen mit Beginn der Corona-Pandemie

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Mehr Blutspenden im Saarland zur Versorgungsicherung benötigt

Gesundheitsministerin Monika Bachmann ruft gemeinsam mit den regionalen Blutspendediensten, dem UKS und dem Winterberg Klinikum zur regelmäßigen Blutspende auf: „Um den hohen Bedarf an Blutpräparaten decken zu können, der durch die schrittweise stattfindende Wiederaufnahme des Regelbetriebs in Krankenhäusern entsteht, werden viele Blutspenden benötigt.“

Bachmann rät, wieder regelmäßig zur Blutspende zu gehen. Die Regelmäßigkeit bei der Blutspende ist deswegen von großer Bedeutung für die Versorgung, da Blutpräparate mitunter eine kurze Haltbarkeit aufweisen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Familienministerium bringt Hilfsprogramm für Jugendherbergen und Naturfreundehäuser auf den Weg

„Die Corona-Pandemie hat unsere Gesellschaft hart getroffen. Uns ist es wichtig, dass wir alle gut und vor allem gesund durch diese Situation kommen. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass einige auf unsere Hilfe angewiesen sind. Und das trifft unter anderem auch auf die saarländischen Jugendherbergen und Naturfreundehäuser zu“, so Familienministerin Monika Bachmann.

„Wir wollen ein Hilfsprogramm für diese Einrichtungen auflegen. Denn sie sind Orte für Familien, Kinder und Jugendliche, an denen sie viele wertvolle Erfahrungen sammeln können und an die viele von uns auch schöne Erinnerungen haben“, so Bachmann.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Bildungsstaatssekretär Benedyczuk berichtet im Landtag

Bildungsstaatssekretär Jan Benedyczuk berichtete heute dem Ausschuss für Bildung, Kultur und Medien des saarländischen Landtags zum Einstieg in den eingeschränkten KiTa-Regelbetrieb ab dem 8. Juni. Ab diesem Datum wird der reguläre KiTa-Besuch für die meisten Kinder wieder möglich sein. Die Abstimmung der konkreten Rahmenbedingungen mit dem Landesjugendamt, dem Gesundheitsministerium, den Jugendämtern und Kita-Trägern steht kurz vor dem Abschluss.

„Als Land haben wir die Verpflichtung, das Recht auf Bildung für alle Kinder umzusetzen. Wir wollen den Kindern und Familien nicht länger zumuten, auf Kitas zu verzichten.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Aufgrund des Schutzkonzeptes ist die Anzahl der Mitfeiernden bei den Gottesdiensten beschränkt

Die Pfarrei Heilig Kreuz, Homburg lädt herzlich zur Gottesdienstfeier am Fronleichnamstag, 11. Juni 2020 ein. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Kirche St. Fronleichnam, Ringstr. 50. Aufgrund der Corona-Situation kann in diesem Jahr keine Prozession und kein Gemeindefest stattfinden.

Aufgrund des Schutzkonzeptes ist die Anzahl der Mitfeiernden bei den Gottesdiensten beschränkt.

Daher sollten sich alle, die den Fronleichnamsgottesdienst mitfeiern wollen bis Dienstag, 09. Juni um 16 Uhr im Pfarrbüro Heilig Kreuz unter

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Konjunkturpaket der Bundesregierung trägt ausgeprägte sozialdemokratische Handschrift
Das von der Großen Koalition am Mittwochabend vereinbarte Konjunkturpaket über 130 Milliarden Euro, um Folgen der Corona-Krise abzufedern, trägt nach Angaben von Saar-SPD-Generalsekretär Christian Petry eine „ausgeprägte sozialdemokratische Handschrift“.

„Die Stärkung der Einkommen durch die herabgesetzte Mehrwertsteuer, die Sicherung der Beschäftigung sowie Impulse für eine moderne Wirtschaft sind Eckpfeiler, die die SPD durchgesetzt hat.“

▪ 300 Euro Kinderzuschuss soll insbesondere einkommensschwache Familien zugutekommen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Vor genau 100 Jahren wurde sie in den Bayrischen Landtag gewählt
200604 barth
Klara Barth. Vor genau 100 Jahren wurde sie in den Bayrischen Landtag gewählt
© Bildarchiv Bayerischer Landtag
Seit 1919 können in Deutschland auch Frauen wählen und gewählt werden – ein Meilenstein in der Demokratie und Grundlage für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal Manfred Pfeiffer erinnert daran, dass eine der ersten deutschen Parlamentarierinnen in Ommersheim geboren wurde:

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Gästeführungen in Zweibrücken sind bald wieder möglich

Etwas verspätet startet die Zweibrücker Gästeführungssaison. Sobald ein Treffen ab zehn Personen im öffentlichen Raum wieder gestattet ist, freuen sich die Zweibrücker GästeführerInnen wieder auf ihren Einsatz. Zwar mit erhöhten Sicherheitsvorschriften, dennoch mit großer Begeisterung für die Geschichte und die Geschichten aus der wechselhaften Vergangenheit der Stadt.

Ab Sonntag, dem 21. Juni beginnt um 14.30 Uhr die Saison mit dem Spaziergang durch das barocke Gartendenkmal „Die Kirschen von Tschifflick“. Die herzogliche Kammerzofe berichtet von der einstigen Sommerresidenz und ihren illustren Bewohnern.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Roth: "Ende der Saarbrücker Gusswerke ist ein unrühmliches Beispiel für unsoziale Marktwirtschaft und Versagen des Managements."
Jetzt ist es offiziell: Die Gusswerke Saarbrücken werden nach Angaben der saarländischen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger Ende des Monats geschlossen.
Damit gehen auch die letzten 240 Arbeitsplätze verloren. Letztes Jahr im Juli hatte das Unternehmen noch 1.200 Beschäftigte.

Zum angekündigten Ende der Saarbrücker Gusswerke, ehemals Halberg Guss, kommentiert Eugen Roth, Stellvertretender Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz/Saarland:
"Ein florierendes Standbein saarländischer Industrie wurde von den ehemaligen Besitzern - nicht Unternehmern - leider kontinuierlich über Jahre heruntergewirtschaftet.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Neuer Online-Antrag auf Elterngeld bietet mehr Service und kurze Bearbeitungszeiten

„Das Online-Verfahren wird von den Eltern gut angenommen, dafür sprechen zusätzlich auch viele positive Rückmeldungen. Gerade während der Corona-Pandemie hat es sich gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir auch digital jederzeit für die Belange der Eltern im Saarland da waren und weiterhin sind. Das verbesserte Verfahren hat außerdem die Bearbeitungszeit bei der Beantragung des Elterngeldes im Landesamt für Soziales (LAS) deutlich verringert. Im Durchschnitt vergehen jetzt vom vollständig eingereichten Antrag bis zum Bewilligungsbescheid lediglich 14 Tage“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

Im Dezember 2019 wurde für saarländische Familien eine weiterentwickelte Version des Online-Elterngeldantrages zur Verfügung gestellt,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Arbeitslosigkeit steigt im Saarland um fast ein Viertel gegenüber Vorjahr
Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ist die Arbeitslosigkeit im Saarland gegenüber dem Vorjahresmonat um fast ein Viertel (23,8 Prozent) auf über 40.000 Menschen gestiegen (genaue Zahl der Arbeitslosen: 40.056).
Allein gegenüber dem Vormonat beträgt der Anstieg 5,4 Prozent. Bettina Altesleben, DGB-Saar-Regionsgeschäftsführerin, fordert angesichts dieses sprunghaften Anstiegs der Arbeitslosigkeit, verbunden mit einem wirtschaftlichen Abschwung, die Wirtschaft anzukurbeln, „die Binnenkaufkraft“ und den Sozialstaat zu stärken:
„Politische Stimmen, die den sozialen Kahlschlag im Windschatten der Krise vorantreiben, die Löhne kürzen und Arbeitnehmerrechte beschneiden wollen, gefährden den sozialen Frieden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
FC 08 Homburg bietet allen Fans zwei Möglichkeiten der Erstattung an
logo fch
Der FC 08 Homburg bietet allen Fans, die sich Tickets für die ausgefallenen Spiele der Saison 2019/20 gekauft haben oder im Besitz einer Dauerkarte sind zwei Möglichkeiten der Erstattung an.
Jeder, der ein Ticket gekauft hat, kann sich beim FC 08 Homburg melden und entscheiden,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Mit anderen Spielern laufen weitere Gespräche
logo fch
Nachdem Kevin Maek und Christopher Theisen bereits frühzeitig dem Verein mitgeteilt haben, dass sie ihre Verträge nicht verlängern, stehen nun weitere Spieler fest, die die Grün-Weißen im Sommer verlassen werden.
Maurice Neubauer wie auch Jan Eichmann haben sich entschieden, künftig nicht mehr für den

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Zahlreiche Ticketpreise werden an die Künstler gespendet
Aufgrund der Corona-Pandemie mussten mehrere Meisterkonzerte und Theatergastspiele im Saalbau von der Homburger Kulturgesellschaft abgesagt werden. Das Kulturamt der Stadt Homburg hat daraufhin die Ticketinhaber angeschrieben und ihnen angeboten, das Geld für den Eintrittspreis zurückzuerstatten. Daraufhin meldeten sich einige zurück mit der Idee, den jeweiligen Eintrittspreis an die Künstler spenden zu wollen. „Wir fanden diese Initiative so toll, dass wir dies sofort aufgegriffen. Wir wissen, wie schwer es die Künstlerinnen und Künstler derzeit haben, schließlich leben sie von ihren Auftritten“, fand die Abteilungsleiterin für Kultur und Tourismus, Susanne Niklas.
Zahlreiche Rückmeldungen bekam das Kulturamt schon, allerdings stehen auch noch einige

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
In Homburg geborene Autorin wurde als Übersetzerin bekannt
Die 1923 in Homburg geborene Schriftstellerin und Übersetzerin Edith Aron ist am 25. Mai 2020 in London verstorben. Edith Aron wuchs als Kind jüdischer Eltern in Homburg auf, wo sie auch die jüdische Schule besuchte. Noch vor der Saarabstimmung 1935 war sie mit ihrer Mutter nach Buenos Aires emigriert. Nach dem Krieg kam sie zurück ins Saarland, 1950 siedelte sie um nach Paris. Anfang der 1960er-Jahre lebte und arbeitete sie kurz in Berlin, danach ging sie nach London, wo sie bis zuletzt lebte.

Edith Aron wurde bekannt als Autorin von Erzählungen, machte sich aber vor allem einen Namen als Übersetzerin von literarischen Werken aus dem lateinamerikanischen Sprachkreis.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Saarland beteiligt sich am Bundesförderprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“

Um den bedarfsgerechten Ausbau des Hilfesystems für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder zu unterstützen, wird sich das Saarland in den kommenden drei Jahren am Bundesförderprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“, ein Investitionsprogramm zur Erprobung baulicher Maßnahmen, beteiligen. Frauenministerin Monika Bachmann wird hierzu in Kürze die entsprechende Verwaltungsvereinbarung unterzeichnen.

Ziel des Förderprogramms ist die Entwicklung von passgenauen Maßnahmen zur Verbesserung der Erreichbarkeit, Zugänglichkeit und Funktionsfähigkeit von Schutzeinrichtungen für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Umweltgruppe des Staatstheaters und der NABU Saarland starten Aktion für den Insektensommer
Saarländisches Staatstheater, NABU, Anlage einer Blühfläche für Insekten -Julia Michely, Günther von Bünau (NABU), Frank Friedrichs (Gärtner)Martin Hennecke (Pauker, Orchestervortand Staatsorchester)im freiwilligen ökologischen Jahr: Nele Maurer, Lina Eckert, Marie Marsollek, Jana Meguin29.5.2020
Aktion für den Insektensommer
© Astrid Karger
Ohne Biene keine Blüte, und ohne Blüte keine Biene. Krabbeln die Bienen auf der Suche nach Nektar in die Blüten, nehmen sie beim Weiterfliegen den Blütenstaub, den Pollen, mit zur nächsten Pflanze und sorgen dort so für die Befruchtung und die Herausbildung von Samen. Insekten sind wichtig, und das Bewusstsein hierfür ist gewachsen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Zufahrt zum Grünschnittplatz Neue Industriestraße aus beiden Richtungen möglich
Die wegen Bauarbeiten bedingte Sperrung des Kreuzungsbereichs Jägershausstraße/Neue Industriestraße ist aufgehoben. Die Zufahrt zum Annahmeplatz für Grünschnitt in der Neuen Industriestraße ist ab sofort aus beiden Richtungen wieder möglich, teilt die Straßenverkehrsstelle der Stadt Homburg mit.
Geöffnet ist der Sammelplatz für Grünschnitt montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Landesregierung würdigt Engagement der saarländischen Altenpflegekräfte
„Das Engagement der saarländischen Pflegerinnen und Pfleger während der Corona-Pandemie ist enorm. Worauf wir im Saarland bereits seit vielen Jahren hinweisen, wird gerade in Krisenzeiten besonders deutlich. Nämlich wie sehr wir alle auf die Arbeit der Beschäftigten in der Pflege angewiesen sind. Insbesondere die Pflegerinnen und Pfleger in Altenpflegeeinrichtungen stehen vor großen Herausforderungen. Trotz aller Widrigkeiten sorgten sie für die Sicherheit und das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner. Dafür wollen wir Danke sagen“, so Ministerin Monika Bachmann.

Bereits am 13. Mai verkündete die Landesregierung am Rande der Plenarsitzung des

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Immer dienstags und donnerstags unter Einhaltung der Corona-Beschränkungen
Das Beeder Hasenheim ist, nach der Zwangspause durch die Beschränkungen der Corona-Pandemie, ab Dienstag, 16. Juni, wieder geöffnet, teilt der Kaninchenzuchtverein SR 67 Beeden e. V. mit. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind ab diesem Termin dienstags und donnerstags ab 16 Uhr wieder, unter Einhaltung der Corona-Beschränkungen, herzlich willkommen.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Mülltonnen am Leerungstag stets bis spätestens 6 Uhr bereitstellen
Anlässlich des Feiertags Fronleichnam am Donnerstag, 11. Juni, weist der städtische Baubetriebshof (BBH) darauf hin, dass die Restmülltonnen im Abfuhrbezirk 6 bereits einen Tag früher, also am Mittwoch, 10. Juni, abgeholt werden. Daher sollten alle betroffenen Einwohnerinnen und Einwohner ihre Mülltonnen am Vorabend des Leerungstages oder spätestens bis 6 Uhr aufstellen.
Patrick Emser vom Baubetriebshof erklärt dazu, dass die Mülltonnen am Leerungstag stets bis spätestens 6 Uhr morgens am Straßenrand zur Abholung bereitstehen müssen. Andernfalls ist eine Entleerung der Tonnen nicht gewährleistet.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Schlechterstellung von Zwei-Mütter-Familien geht gar nicht!
Das im Deutschen Bundestag in letzter Lesung beratene und verabschiedete Adoptionshilfe-Gesetz soll Unterstützung für Familien bei Adoptionen bieten und das Kindeswohl stärken. Der Bundesverband Lesben und Schwule in der Union (LSU) kritisiert jedoch, dass es die rechtliche Stellung von Regenbogenfamilien erschwert. Betroffen sind lesbische Elternpaare. Alexander Vogt, Bundesvorsitzender der LSU macht deutlich: "Familienformen und Strukturen haben sich gewandelt: neben ehelichen Verbindungenleben viele Menschen in unserer Gesellschaft in nicht-ehelichen Verbindungen, Patchwork-Konstellationen oder eben in gleichgeschlechtlichen Beziehungen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
+++ Das Laufevent sollte ursprünglich diesen Donnerstag stattfinden+++
200602 firmenlauf umleitung
Neue Wege für den Firmenlauf
© Firmenlauf
Am Donnerstag, 4. Juni hätte der Saar-Mobil Firmenlauf Homburg eigentlich in seine achte Runde gehen sollen. Nach Erwartungen der Veranstalter hätten sich wieder über 5.000 Teilnehmer/innen in der Kreisstadt zusammengefunden und wären gemeinsam die fünf Kilometer lange Firmenlauf-Strecke gelaufen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Juni-Beiträge werden übernommen, wenn kein Platz angeboten werden kann
Mit dem für den 8. Juni geplanten Einstieg in den eingeschränkten KiTa-Regelbetrieb wird der Rechtsanspruch auf Betreuung für KiTa-Kinder wieder in Kraft gesetzt. Auch die Notbetreuung in der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) wird aktuell ausgebaut. Die KiTa- und FGTS-Elternbeiträge für den Juni werden vor diesem Hintergrund weiterhin vom Land übernommen, wenn kein KiTa- oder FGTS-Betreuungsplatz verfügbar ist.
„Mit dem Einstieg in einen eingeschränkten Regelbetrieb ab dem 8. Juni haben Eltern im Saarland wieder einen Rechtsanspruch auf die Betreuung ihrer KiTa-Kinder.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Das Infektionsgeschehen im Saarland ist in den letzten Wochen gleichbleibend niedrig
• Zusammenkünfte mit bis zu 10 Personen möglich
• Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen ab dem 15. Juni unter freien Himmel erlaubt
• Freibäder dürfen ab dem 8. Juni eröffnen

Das Infektionsgeschehen im Saarland ist in den letzten Wochen gleichbleibend niedrig. Es können daher weitere Beschränkungen aufgehoben werden. Mit Ablauf der aktuellen Verordnung verabschiedete die saarländische Landesregierung heute am 29.Mai in einer außerordentlichen Sitzung des Ministerrates eine neue Verordnung, die ab Montag 1. Juni gültig ist und zum 14. Juni außer Kraft tritt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Fahrbahnerneuerung beginnt ab 2. Juni
Am Dienstag, 2. Juni, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dem 7. Bauabschnitt Fahrbahnerneuerung der L 118 beginnen. Die Anschlussäste des Knotenpunktes L118 / Berliner Straße in Erbach werden hierbei voll gesperrt. Während der Bauzeit läuft der Verkehr von und nach Jägersburg bzw. Homburg in beiden Richtungen uneingeschränkt. Der Verkehr von und nach Erbach wird über die Homburger Innenstadt und die B423 bzw. über Bruchhof umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden vorbehaltlich geeigneter Witterung am Montag, 29. Juni, abgeschlossen sein. Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Vorbereitende Maßnahmen für den Aufbau der Verkehrssicherung und bauvorbereitende Maßnahmen
Am Dienstag, 2. Juni, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit den Bauarbeiten für den Um- und Ausbau der Anschlussstelle (AS) Homburg (9) auf der A 6 beginnen. Zunächst werden vorbereitende Maßnahmen für den Aufbau der Verkehrssicherung und bauvorbereitende Maßnahmen durchgeführt. Der LfS rechnet während dieser Maßnahmen nicht mit Verkehrsstörungen. Die Auffahrt der AS Homburg in Fahrtrichtung Saarbrücken wird ab dem 8. Juni gesperrt. Die Ausfahrt der AS Homburg in Richtung Bexbach ist weiterhin nutzbar. Zudem wird auf der A 6 in Fahrtrichtung Saarbrücken der Verflechtungsstreifen gesperrt und die Überholspur und Normalspur eingeengt. Die Absicherung erfolgt durch eine Schutzwand auf etwa 1400 Meter Länge.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Weitere Erleichterungen im Saarland ab 1. Juni

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (29. Mai 2020) eine neue Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen, die am 1. Juni in Kraft tritt und vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020 gilt.

Diese ermöglicht unter anderem die Öffnung weiterer Einrichtungen und sieht Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen vor. Darüber hinaus schafft die Verordnung mit entsprechenden Stufenplänen auch eine Perspektive für verschiedene Bereiche, die noch nicht bzw. nur unter Einschränkungen den Betrieb aufgenommen haben. So können zum Beispiel Freibäder, Strandbäder und Hallenbäder ab dem 8. Juni 2020 unter Auflagen öffnen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Trails zwischen Mosel und Saar
Im Freizeitangebot des Saarlandes sind ab sofort auch Trailrunning-Touren enthalten. Insgesamt vier mögliche Trails im Naturpark Saar-Hunsrück stehen den Läufern dabei zur Auswahl. Trailrunning bezeichnet das Laufen oder Joggen abseits asphaltierter und gekennzeichneter Gehwege. Trailrunner sind auf kleinen Pfaden inmitten der Natur unterwegs, ob Schotter-, Wiesen- oder Waldweg. Die unterschiedlichen Untergründe der Strecken fordern das Koordinations- und Reaktionsvermögen sowie die Ausdauer.

Die Trails des Saarlandes verlaufen überwiegend auf den Wegen und Pfaden der örtlichen Premiumwanderwege im Dreiländereck und sind daher auch für Einsteiger geeignet.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Ministerin Monika Bachmann im Gespräch mit saarländischen Gesundheitsämtern
„Unsere saarländischen Gesundheitsämter nehmen bei der Eindämmung und Verlangsamung der Covid-19 Pandemie eine ganz entscheidende Rolle ein. Alle saarländischen Gesundheitsämter leisten eine großartige Arbeit bei der Kontaktnachverfolgung nach Corona-Infektionen. Durch ihre Arbeit wird es möglich, Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und dadurch Ansteckungswege effektiv zu blockieren. Dabei werden sie von der saarländischen Landesregierung tatkräftig unterstützt“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann und der Leiter des Krisenstabs Staatssekretär Stephan Kolling bei dem Gespräch am heutigen Donnerstag. Im Dialog mit den Leiterinnen und Leitern der Gesundheitsämter der Landkreise und des Regionalverbandes wurde heute die aktuelle Lage reflektiert.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Innenministerium gibt Regionalanalyse in Auftrag
Aufgrund der im bundesweiten Vergleich hohen Zahlen insbesondere im Bereich von Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikten in der Landeshauptstadt Saarbücken hat Innenminister Klaus Bouillon jetzt eine sicherheitspolitische und kriminologische Regionalanalyse für die Landeshauptstadt in Auftrag gegeben. Ein Spitzengespräch zwischen Innenminister Bouillon und Saarbrückens OB Uwe Conradt soll die weiteren Weichen stellen.

„Vom Ergebnis der Analyse erhoffen wir uns zielgenaue Maßnahmen ableiten zu können, um die Kriminalität innerhalb Saarbrückens einzudämmen“, so der Innenminister.
Zur Einordnung der Situation der Landeshauptstadt verweist Bouillon zunächst auf die sehr

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Kunstausstellung mit Werken von Norbert Weber
200628 weber 2
Copyright: Norbert Weber
Im Rahmen ihrer „Freizeittipps der Woche“ weist die Homburger Kulturgesellschaft auf die interessante Kunstausstellung mit Werken von Norbert Weber in der Galerie im Kulturzentrum Saalbau hin. Die Galerie ist nach Corona bedingter mehrwöchiger Schließung wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Schwester Genovefa am Dienstag verstorben

Die Homburger Ehrenbürgerin Schwester Genovefa ist an diesem Dienstag, 26. Mai 2020, verstorben. Vor gut drei Jahren wurde die damals 84jährige Ordensschwester auf einstimmigen Beschluss des Stadtrats zur Ehrenbürgerin der Stadt Homburg ernannt.
Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes unter Leitung von Pfarrer Markus Hary gemeinsam mit der Ernennung von Schwestern Wolislava. Damit waren die beiden Ordensschwestern die einzigen Ehrenbürgerinnen der Stadt neben dem früheren Oberbürgermeister Rainer Ulmcke. Dieser war 2007 ausgezeichnet worden.

Mit der Ehrenbürgerschaft geehrt worden war Schwestern Genovefa für ihre besonderen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Schon über 60 Bewerberinnen und Bewerber registriert
Seit dem Start des Bewerbungsportals am 21. Mai haben sich bereits über 60 Bewerberinnen und Bewerber für einen Studienplatz im Rahmen der Landarztquote online registriert. Noch bis zum 4. Juni können sich Interessierte über das Online-Portal unter https://www.buergerdienste-saar.de/jfs/findform?shortname=LAQ&formtecid=3&areashortname=mijugs_lsgv bewerben.

„Es freut mich sehr, dass so viele junge und motivierte Menschen das Studium im Rahmen der Landarztquote hier bei uns im Saarland aufnehmen wollen. Das zeigt, dass wir mit dem neuen Gesetz einen wichtigen und vor allem attraktiven Anreiz geschaffen haben, mit dem wir die hausärztliche Versorgung im Saarland auch in Zukunft sichern können“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Geplante Änderung des Saarländischen Polizeigesetzes
Die Junge Union Saar stellt sich hinter die seitens des saarländischen Innenministeriums geplante Änderung des Saarländischen Polizeigesetzes, durch die unter anderem die Nutzung der bereits eingeführten Body-Cams durch die Polizei künftig auf den Bereich der Privatwohnungen erweitert werden soll. „Die polizeiliche Praxis zeigt bisher, dass die Body-Cams zum Zwecke der Gefahrenabwehr sehr restriktiv gebraucht werden. Des Weiteren ist der Einsatz keineswegs einseitig, sondern dient auch der Disziplinierung des Polizeibeamten, dessen Handlungen ebenfalls aufgezeichnet wer- den, sodass gegenseitige Transparenz und ein Schutz für beide Seiten geschaffen wird“, so der stellvertretende Landesvorsitzende der Jungen Union Saar, Christopher Salm.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
SPD wird nicht zulassen, dass die Kosten der Krise derart ungerecht verteilt werden
▪ Wirtschaftspolitiker der CDU/CSU im Bundestag und vor Kurzem auch der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Steffen Kampeter, wollen wegen der Kosten der Corona-Pandemie eine Absenkung des Mindestlohns erreichen oder zumindest eine Erhöhung im nächsten Jahr aussetzen. Der stellvertretende Vorsitzende der Saar-SPD, Eugen Roth, weist das entschieden zurück: „Die SPD wird nicht zulassen, dass die Kosten der Krise derart ungerecht verteilt werden. Das Gegenteil ist richtig: Die Stärkung der Tarifpartner und der Mindestlohn stärken auch volkswirtschaftlich die Kaufkraft. Auch die Tarifbindung müsse endlich wieder steigen. Natürlich muss die Wirtschaft wieder auf die Beine kommen, aber doch nicht mit Kram aus

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Deutschlands größter Freizeitpark bereitet sich auf Saisonstart vor
200527 europapark
Auch die Europa-Park Characters halten den Mindestabstand natürlich ein und weisen die Besucher darauf hin © Europapark
Liebe Gäste und Freunde des Europa-Park und Rulantica,
ab dem 29.05.2020 ist der Europa-Park wieder für Sie geöffnet!
Auch die sechs Europa-Park Hotels, das Camp Resort sowie das Europa-Park Camping freuen sich, Sie ab dem 29.05.2020 als Gäste empfangen zu dürfen!

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Kulinarische Reise in der eigenen Küche
Schon mal saarländisch gekocht? Die saarländische Genusskultur zeichnet sich vor allem durch ihre Bodenständigkeit, frei nach dem Motto „Hauptsach gudd gess“ aus. Dabei bleibt die Küche vielfältig und bietet eine Mischung aus herzhafter Hausmannskost und kulinarischer Raffinesse. In Zusammenarbeit mit Villeroy & Boch hat die Genuss Region Saarland Rezeptvideos mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen produziert, die exquisite Interpretationen saarländischer Küchenklassiker auf den eigenen Teller bringen.

Saarländer Klöße: "Gefüllter" mit Walnuss-Schmelze
Die Kartoffelliebe der Saarländer zeigt sich in der Vielzahl der Gerichte.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
„Kinderschutz und Jugendarbeit stehen auch während der Corona-Pandemie im Vordergrund“
Bedingt durch die Corona-Pandemie fand die Konferenz allerdings nicht wie gewohnt statt, sondern als Videokonferenz. Die saarländische Familienministerin Monika Bachmann hat sich mit ihren Länderkolleginnen und –kollegen sowie Bundesministerin Dr. Franziska Giffey über die aktuelle Lage während der Corona-Pandemie hinsichtlich Kinderschutz und Jugendsozialarbeit ausgetauscht: „Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit sind auch und gerade während der Corona-Pandemie ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Einhergehend mit der Entspannung der Infektionslage, können diejenigen Bereiche der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit, die während der letzten Wochen eingeschränkt werden mussten, sukzessive wiederaufgenommen werden“, so Bachmann.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Grünes Licht für DFB-Pokal-Halbfinale im Saarland
Sportminister Klaus Bouillon begrüßt es ausdrücklich, dass das Halbfinale im DFB-Pokal zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Bayer 04 Leverkusen im Juni in Völklingen ausgetragen wird - wenn auch ohne Zuschauerinnen und Zuschauer und unter strengen Hygieneauflagen.
Sportminister Klaus Bouillon: „Da bereits vor einiger Zeit der DFB signalisiert hat, die Pokalhalbfinal-Spiele auszutragen, freuen wir uns mit dem FCS, das er jetzt seinen Heimvorteil nutzen kann. Auch wenn es natürlich leider nicht das Fußball-Fest werden kann, das wir uns beim Einzug des FCS ins Halbfinale alle gewünscht haben. Aber das Saarland steht hinter seinem FCS und wird dem Team gemeinsam aus der Ferne den Rücken stärken.“
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Gesundheitsministerium Bachmann bringt weitere Lockerungen und effektive Schutzmaßnahmen bei Besuchen in stationären Einrichtungen auf den Weg
„Wir wollen unseren älteren Saarländerinnen und Saarländern, Menschen mit Behinderung und auch Patientinnen und Patienten in Rehaeinrichtungen wieder ein Stück mehr Lebensqualität zurückgeben. Deshalb hat die Landesregierung weitere Lockerungen und gleichzeitig effektive Schutzmaßnahmen in Einrichtungen der Altenpflege, für Menschen mit Behinderung und der Rehabilitation auf den Weg gebracht.“ erklärte Ministerin Monika Bachmann in der Landespressekonferenz am heutigen Dienstag (26. Mai 2020). Dazu hat das saarländische Gesundheitsministerium einen Handlungsleitfaden erarbeitet, der den jeweiligen Einrichtungen zur Verfügung gestellt wird. Bachmann stellt klar:

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Hygienestandards sind einzuhalten
200526 buecherei
Die Katholische Öffentliche Edith-Stein-Bücherei öffnet wieder © Pfarrei Hl. Nikolaus
Die Katholische Öffentliche Edith-Stein-Bücherei, Bischof-Weber-Straße 3, Bexbach, ist ab sofort wieder geöffnet. Allerdings haben sich die Öffnungszeiten geändert. „Bis zu den Sommerferien sind wir ausschließlich donnerstags von 15.30 bis 17 Uhr für unsere Leserinnen und Leser da“, erklärt Leiterin Judith Schwinn.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
„In meinem Körper ist was los! Erklärbuch zum menschlichen Körper und zu Viren, Bakterien und Krankheiten“
Im Rahmen der Kampagne „Homburg lebt gesund“ bietet die Homburger Stadtbibliothek regelmäßig den „Buchtipp des Monats“ zu einem aktuellen Gesundheitsthema an. Als Buchtipp für den Monat Juni präsentiert die Stadtbibliothek in der Corona-Krise das Pappbilderbuch „In meinem Körper ist was los! Erklärbuch zum menschlichen Körper und zu Viren, Bakterien und Krankheiten“ der Ärztin und Kinderbuchautorin Sibille Mottl-Link und Fréderic Bertram (Illustrator). Darüber hinaus sind in der Bibliothek weitere Medien zum Thema vorhanden.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Der Freefalltower „Sky Fall“ zu Gast im Skyline Park
200526 schausteller
Der Sky Fall, ein 85 m hoher Freefallturm,
wird im Skyline Park aufgebaut
© Skyline Park
Am 30. Mai öffnet der Allgäu Skyline Park wieder seine Tore. Gleich zu Beginn des Saisonstarts dürfen sich die Gäste auf eine ganz besondere Überraschung freuen. Der „Sky Fall“ – der höchste mobile Freefalltower der Welt – wird zu Gast im Skyline Park sein. Nach dem Motto „Schausteller Hand in Hand“ hat Joachim Löwenthal, Inhaber und Betreiber des Allgäu Skyline

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Bemerkenswerte 350 Euro an Schutzengelverein

Die rührige, aus 9 Personen bestehende Interessensgemeinschaft „Die Knoppstegge“ bereichert seit inzwischen 10 Jahren das kulturelle Leben in Aßweiler maßgeblich und ist darin tief verwurzelt. Dunja und Martin Frey, Silke und Christian Ziehl, Carmen und Stefan Ehrhardt, Simone und Jörg Ebersohl sowie Dieter Dawo kennen sich mit Organisation und Durchführung unterschiedlichster Veranstaltungsarten bestens aus und sind insoweit Garant für erfolgreiches Wirken. Die seit 2010 erfolgte Übernahme des Weihnachtsmarktes „Hermann-Berwanger-Straße“, mehrere „Hölschberg-Rock“-Veranstaltungen sowie jährliche „Vatertags-„ und „Glühweinfeste sind ein lebendiger

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Bastelanleitungen, Spielvorlagen, Rezepte und sogar kleine Geschenke
200525 wundertuete
Laura Becker und Sandra Schatzmann (rechts) vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg mit den Wundertüten
© Linda Barth
Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg hat in Zusammenarbeit mit dem Caritas Kinderzentrum (KiZ) Erbach ein neues Projekt ins Leben gerufen, das bereits sehr gut angelaufen ist. In der kommenden Zeit wird es jede Woche neu verpackte „Wundertüten“ geben, welche kostenlos zur Verfügung gestellt werden und die mit vielen kleinen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Homburger Herz-Experten federführend bei internationaler Studie zur Blutdruck-Senkung durch minimal-invasiven Eingriff
Eine aktuell durchgeführte Studie hat die Wirksamkeit der renalen Denervation belegt. Bei der in Homburg mitentwickelten Methode werden durch einen kleinen Eingriff bestimmte Nerven in Nierenarterien verödet und dadurch der Bluthochdruck gesenkt. Das Studienergebnis wurde Ende März in der renommierten Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht.

Nahezu jeder zweite Mensch in Deutschland leidet unter erhöhtem Blutdruck. Und das kann Folgen haben. „Bluthochdruck ist die Hauptursache für Herzinfarkte, Schlaganfälle und das Herz-Kreislauf-System betreffende Todesfälle“, erklärt Prof. Dr. Michael Böhm, Direktor der Klinik für Innere Medizin III – Kardiologie, Angiologie und internistische

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Mund-Nasen-Schutzmasken an Kleiderkammer
200525 frauenunion
Im Namen der Frauen Union Saar übergab Gabi Engel (links) die Mund-Nasen-Schutzmasken an Bettina Dejon, Claudia Ohliger, Barbara Reimann und Beata Mnikolajska-Backes (von rechts). Foto: Bernhard Reichhart/Stadt Homburg
Im Kampf gegen Corona sorgen Mund-Nasen-Bedeckungen dafür, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus in der Bevölkerung zu reduzieren. Ende April hatte die Stadt Homburg über 200 000 kostenlose Schutzmasken an ihre Bürgerinnen und Bürger verteilen lassen. Nun durfte sich die städtische Kleiderkammer über zusätzliche 30 Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim informiert

Aufgrund der bis vorerst 15. Juni geltenden Grenzregelung ist ein grenzüberschreitender Parkbesuch derzeit nicht möglich. Die vollständige Öffnung der Grenze ist die wichtigste Voraussetzung, um den Museumsbetrieb in Bliesbruck-Reinheim wieder aufnehmen zu können. Grundsatz des Parkkonzeptes ist es, dass die Besucherinnen und Besucher, egal auf welcher Parkseite sie ihre Karte lösen, sämtliche museale Bereiche beidseits der deutsch-französischen Grenze nutzen können.

„Wir sind ein grenzüberschreitendes Projekt und unsere Angebote werden gemeinsam umgesetzt und vermarktet“, betont der Vorsitzende der für die deutsche Seite zuständige Stiftung,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Visuelle Fundstücke – Fokus Architektur (Fotografie)
Die Galerie im Kulturzentrum Saalbau ist nach coronabedingter mehrwöchiger Schließung wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet.
Präsentiert werden fotografische Arbeiten von Norbert Weber, der in seinem Werk höchste Präzision mit feinster Poesie vereint. Der Künstler bannt mit Vorliebe kompositorische Ordnungen, die das vorgefundene Motiv in besonderer Weise von der Wirklichkeit lösen. Der Fokus ist auf Architektur gerichtet. Rasterstrukturen und ihrem ästhetischen Potenzial gilt seine tiefere Aufmerksamkeit. Webers visuelle Fundstücke bestechen durch suggestive Anmut und Beredsamkeit.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Erdbeeren, Spargel, Störche und mehr… - Dem Spargelbauern bei der Ernte zusehen
Als Startpunkt für diese Radtour empfehlen wir die Tourist-Info Homburg am Beginn der Talstraße. Von dort geht es zunächst entlang der Bexbacher Straße über den Lappentascherhof nach Limbach-Altstadt. Rechts und links an dieser Wegstrecke befinden sich zahlreiche Spargel- und Erdbeerplantagen des Limbacher Unternehmens Ernst & Funck. In Altstadt angekommen, lädt am Ortsende Richtung Limbach der Hofladen des Unternehmens zum Einkaufen ein. Wieder auf dem Rad biegen Sie nach einem kurzen Stück vor der Blies links ab auf den Radweg Richtung Beeden. Heckrinder, Wasserbüffel, Störche (sogar ganzjährig), verschiedene Vögel und Nutrias - das alles lässt sich im Beeder Biotop beobachten, am besten vom Aussichtspunkt am Sportplatz Beeden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Jährliche Informationsfahrt fällt im Jahr 2020 aus
Es wird sicher niemanden mehr überraschen. Die jährliche Informationsfahrt der Jagdgenossenschaft Höchen fällt im Jahr 2020 aus. Traditioneller Termin ist der Samstag eine Woche vor der Höcher Kirmes. Nach Rücksprache und Abstimmung zwischen Jagdpächter Helmut Steitz, Geschäftsführer Heiner Scherer und dem Jagdvorsteher Karl-Heinz Klein fiel die Entscheidung: wir können nicht fahren. Auch wenn es erste Lockerungen hinsichtlich Busreisen gibt, ist eine verantwortungsvolle Planung nicht möglich. Das Infektionsrisiko bei einer Busfahrt ist nicht zu kalkulieren und es ist auch keine Freude über Stunden mit Maske zu sitzen und herum zu laufen.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Sexuelle Identität in Artikel 3 garantiert unumstößlichen Diskriminierungsschutz für LSBTI!
• Bundesvorsitzender Alexander Vogt: "Die Aufnahme der sexuellen Identität in die Aufzählung des Gleichbehandlungsgrundsatzes garantiert einen unumstößlichen Diskriminierungsschutz. Sie würde diesen Artikel unserer Verfassung endlich vervollständigen und eine Schutzlücke schließen."
• Stv. Bundesvorsitzender Philipp Pohlmann: "Die in diesem Zusammenhang teils geäußerte Angst vor einer `Aufblähung des Grundgesetzes` ist indes vollkommen unbegründet – zwei Worte blähen weder auf, noch tangieren sie die Ästhetik der Verfassung."

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
LSU verurteilt massive Einschränkung von Trans-Rechten in Ungarn scharf!

Bundesvorsitzender Alexander Vogt: "Nach diesem erschreckenden Parlamentsbeschluss steht für uns als LSU endgültig fest, dass wir es in Ungarn mit regierender Unmenschlichkeit zu tun haben. Ein Ausschluss der ungarischen Regierungspartei Fidesz aus der Europäischen Volkspartei EVP ist für uns damit definitiv alternativlos geworden. Es ist höchste Zeit, die auf Eis gelegte Mitgliedschaft der Fidesz in der EVP endlich ganz zu beenden."

Ungarns Parlament hat am Dienstag mit den Stimmen der rechtsnationalen Regierungsmehrheit ein Gesetz beschlossen, wonach im standesamtlichen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Digitale Endgeräte für Schulen und Schüler*innen – Streichert-Clivot unterzeichnet Bund-Länder-Vereinbarung

Das Ministerium für Bildung und Kultur (MBK) wird die Ausstattung von Schulen und Schüler*innen mit digitalen Endgeräten für das Lernen von zuhause verbessern. Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot unterzeichnete heute die entsprechende Bund-Länder-Vereinbarung. Der Bund stellt über ein Sofortausstattungsprogramm insgesamt

500 Millionen Euro zur Verfügung. Die Mittel werden nach Königsteiner Schlüssel verteilt, rund 6 Millionen Euro für die Ausstattung mit digitalen Endgeräten fließen ins Saarland.
Der Ministerrat hatte bereits gestern dem Vorschlag des MBK zugestimmt, das Sofortausstattungsprogramm an den DigitalPakt Schule

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Einheitliche Lockerungen in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Rehaeinrichtungen und der Altenpflege
Nach vielen Wochen, in denen die Corona-Pandemie das Leben aller Saarländerinnen und Saarländer teilweise gänzlich auf den Kopf gestellt hat, können nun auch in anderen Bereichen Konzepte zu Lockerungen angegangen werden: „Nachdem sich das Infektionsgeschehen aktuell positiv entwickelt, liegt es mir am Herzen, dass auch besonders schutzbedürftige Menschen von ihren Angehörigen besucht werden können“, erklärt Monika Bachmann.

Schrittweise sollen dabei Besuche auch innerhalb von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Rehaeinrichtungen und Einrichtungen der Altenpflege wieder stattfinden können.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Tourist-Info bietet „Spargeltour“ als Freizeittipp der Woche an
Das Leben nimmt langsam wieder Fahrt auf. Die Ausgangsbeschränkung ist aufgehoben. Das gute Wetter lockt die Menschen nach draußen. Die eigene Heimat begeistert und bietet Abwechslung. Die Tourist-Info Homburg möchte dem mit einem wöchentlichen Freizeittipp Rechnung tragen und die Einheimischen dazu animieren, ihre eigene Heimat „neu zu entdecken“, teilt Susanne Niklas, Leiterin der Abteilung Kultur und Tourismus, mit. Zum Auftakt empfiehlt sie eine annähernd 15 Kilometer lange Frühsommer-Radtour. Als Startpunkt eignet sich die Tourist-Info am Beginn der Talstraße. Von dort geht es entlang der Bexbacher Straße über den Lappentascherhof nach Limbach-Altstadt. Rechts und links an dieser Wegstrecke befinden sich zahlreiche Spargel- und Erdbeerplantagen des Limbacher Unternehmens Ernst & Funck.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Kindern etwas Abwechslung in ihrer Isolation bieten
200520 corona sonderaktion
Zauberer Kaliko bringt Freude in die Kinderherzen © Hospiz/Steffi Molter
Die Corona-Krise belastet besonders Familien, die durch die Versorgung eines schwerstkranken Kindes ständig an ihre Grenzen gehen. Eine Aktion mit dem Zauberer Kalibo soll in dieser Ausnahmesituation für die Kinder und ihre Angehörigen etwas Abwechslung bringen. Die Corona-Pandemie hat beim Kinderhospiz- und Palliativteam Saar dazu geführt,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Entdecke Deutschland: Eine gemeinsame Kampagne aller 16 Bundesländer

16 Bundesländer, ein gemeinsames Ziel: das Reiseland Deutschland entdecken. Die Corona-Pandemie hat der Tourismusbranche in den vergangenen Wochen viel abverlangt. Doch langsam öffnen sich die Türen von Hotels und Restaurants wieder. Und damit kommt die Möglichkeit für Reisende, ihr Heimatland ganz neu kennenzulernen. Die Marketing-Organisationen aller deutschen Bundesländer kooperieren gemeinsam bei der Kampagne „Entdecke Deutschland“, um Lust auf Urlaub im eigenen Land zu machen. „Jetzt können wir zeigen, was wir zu bieten haben“, sagt Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland.

Auf der eigens eingerichteten Internetseite Entdecke-Deutschland.de wird die

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
LSU-Vorsitzender Thomas W. Schmitt zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai
"Ein verfassungsrechtlich ausdrücklich abgesicherter Diskriminierungsschutz für LSBTI ist sowohl aus Gründen der historischen Erfahrung, als auch wegen des fortbestehenden Diskriminierungsrisikos notwendig. Mit der Einfügung dieses Merkmals ließe sich endlich eine Schutzlücke schließen. "

Der Saar-Landesverband der Lesben und Schwulen in der Union (LSU Saar) spricht sich zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai, dem Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes klar für die Ergänzung des Gleichbehandlungsartikels (Artikel 3 Abs. 3 GG) um das Merkmal der "sexuellen
Identität" aus.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Für saarländische Familien mit schwerstkranken Kindern
200520 notebook
Geschwisterkind einer betreuten Familie
Foto: Hospiz
Zwar entspannt sich die Corona-Krise und die Schulen öffnen wieder, doch viele Kinder von Familie mit schwerstkranken Kindern können noch immer nicht am Schulunterricht teilnehmen. Neben „Homeoffice“ ist „Homeschooling“ eines der Themen, das in der Corona-Pandemie immer mehr an Bedeutung gewinnt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Jedes Jahr stehen dafür in einem gesonderten Fonds 500.000 Euro zur Verfügung
„Mit dem Votum der Saarländischen Armutskonferenz zum Aktionsplan zur Armutsbekämpfung Mitte Februar 2020 sind wichtige Weichen gestellt worden, um die Armut im Land nachhaltig zu bekämpfen. Jedes Jahr stehen dafür in einem gesonderten Fonds 500.000 Euro zur Verfügung. Gerade und vor allem in dieser außergewöhnlich schwierigen Zeit im Frühjahr 2020 haben wir mit dem Aktionsplan ein Zeichen gesetzt“, erklärt Sozialministerin Monika Bachmann.
Vergangene Woche ist der Beirat zur Armutsbekämpfung im Rahmen einer Telefonschaltkonferenz zusammengetreten, um ausführlich die nächsten Schritte zur Umsetzung des Aktionsplans während der Corona-Pandemie zu besprechen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Ministerin Monika Bachmann nimmt an der 6. Bundeskonferenz der Straßenkinder teil
„Momentan sind in Deutschland rund 37.000 junge Menschen unter 27 Jahren wohnungs- oder obdachlos. Dahinter stecken oftmals schwere Schicksalsschläge, die sie in solch eine Situation gebracht hat. Wir dürfen nicht wegsehen, wir müssen unser Möglichstes tun, um die Jugendlichen auf ihrem Weg zurück in die Gesellschaft zu begleiten“, so Sozialministerin Monika Bachmann. Im Zuge dessen spendet das Sozialministerium jährlich 50.000 Euro an den „SOS Jugenddienst.“ Der Projektträger ist Ansprechpartner für wohnungslose Jugendliche und junge Erwachsene im gesamten Saarland.

Die sechste Bundeskonferenz der Straßenkinder hatte es sich zum Ziel gesetzt mit

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Gesundheitsministerium rät zu Schutz vor Zecken
200519 zecken
Achtung vor Zecken © Pixabay
„Gerade jetzt im Frühjahr zieht es viele Saarländerinnen und Saarländer in die Natur. Deshalb ist es besonders wichtig, auf Zecken zu achten. Die Tiere übertragen verschiedene Krankheiten, wie zum Beispiel Borreliose, die für den Menschen sehr gefährlich werden können. Mit den richtigen Schutzmaßnahmen können wir die Zeit an der frischen Luft dennoch genießen“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Planungen für ein angepasstes Programm ab Herbst laufen
Aufgrund der außergewöhnlichen aktuellen Situation werden die Kurse an der Kreisvolkshochschule (KVHS) des Saarpfalz-Kreises bis zu den Sommerferien nicht wieder aufgenommen. Auch Einzelveranstaltungen fallen bis auf Weiteres aus. Die Planungen für ein angepasstes Programm ab Herbst laufen.
„Diese Entscheidung ist keine einfache, nimmt die Kreisvolkshochschule doch eine wichtige Aufgabe in der Weiterbildung und als sozialer Treffpunkt im Saarpfalz-Kreis wahr. Fest steht aber: Gesundheit geht vor. Wir tragen auch eine ethische Verantwortung, die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie unsere Dozentinnen und Dozenten zu schützen“, so Landrat Dr. Theophil Gallo.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Stadtverwaltung Homburg kehrt so langsam wieder zum Regelbetrieb zurück
Im Umgang mit dem Coronavirus müssen für den Publikumsverkehr jedoch weiterhin bestimmte Verhaltensregeln beachtet werden. Um bei den entsprechenden Sachbearbeitern persönlich vorsprechen zu können, muss vorab mit den Ämtern und Abteilungen eine telefonische Terminvereinbarung erfolgen. Zum Schutz der Beschäftigten im Rathaus sind allerdings zwingend erforderliche Vorgaben zu beachten. Bürgerinnen und Bürgern, die das Rathaus betreten möchten, sind bei der Zugangskontrolle aufgefordert, sich namentlich zu registrieren und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
 
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Saarländische Schüler/innen kehren wieder in den regulären Schulbetrieb zurück
Die Schüler Union Saar begrüßt den Wiedereinstieg der saarländischen Schüler in den regulären Schulbetrieb. Insbesondere die Einführungsphase muss dabei allerdings stärkere Berücksichtigung finden. Wir sprechen uns für eine nachhaltige Mischform aus Präsenzunterricht und der Weiterentwicklung der digitalen Lernmethoden aus.
Allerdings verwundert es uns, wieso hierbei Gymnasien und Gemeinschaftsschulen dem gleichen Konzept folgen sollen. Im Rundschreiben des Ministeriums für Bildung und Kultur vom 14. Mai 2020 wird ausdrücklich beschrieben, die Konzeptionierung trage den „besonderen Herausforderungen der Gemeinschaftsschulen Rechnung“. Unklar bleibt, wie man den besonderen Herausforderungen an Gymnasien begegnen will,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Tobias Hans muss innerparteilichen Streit klären
▪ Die ablehnende Äußerung der CDU-Bundesvorsitzenden und Saarländerin Annegret Kramp-Karrenbauer zum Scholz-Vorschlag zur Entlastung der Kommunen hat für „große Irritationen“ gesorgt, sagt Pascal Arweiler, stellvertretender Vorsitzender der Saar-SPD. Zumal auch viele CDU-Bürgermeister eine Übernahme der von ihnen nicht zu verantwortenden Altschuldenlast befürworten. Tobias Hans müsse sich dafür in seiner eigenen Partei einsetzen.
 
→ Darum fordert Arweiler: „Es wird Zeit, dass Tobias Hans seiner Parteikollegin einen Besuch abstattet und den innerparteilichen Konflikt bei

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Jessica Bieg erzielt mit bemerkenswerter Aktion beeindruckende Spende in Höhe von 2.035 Euro
Jessica Bieg mit ihrem an
Klaus Port überreichten Spendenscheck
©: Klaus Port
Eine großartige Leistung hat Jessica Bieg, eine aus Niederwürzbach „stammende“ und in Mimbach wohnende sympathische junge Frau und Mutter in den letzten 5 Wochen erbracht. Mit viel Fleiß und bewundernswerter Ausdauer hat sie in unzähligen Arbeitsstunden – oft bis in den späten Abend - rund 800 „Mund- und Nasenabdeckungen“ mit viel Liebe zum Detail genäht.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Monika Bachmann setzt mit Aktionsplan Zeichen gegen Homophobie
„Am Tag gegen Homophobie setzen sich Menschen überall in Deutschland und natürlich auch bei uns im Saarland gegen die Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgender ein. In den letzten Jahren wächst die Toleranz gegenüber Homosexualität zwar immer mehr, nicht zuletzt auch durch die staatliche Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Eheschließung, aber trotzdem ist es noch ein weiter Weg. Eines sollen hierbei alle Mitglieder der LGBTQ-Gemeinde wissen: Wir wollen diesen Weg gemeinsam gehen“, so Ministerin Monika Bachmann. Das saarländische Familienministerium setzt sich dabei nicht nur mit monetären Mitteln für die LGBTQ Community ein:

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Christian Petry: CDU muss Blockade bei Kommunal-Entschuldung endlich aufgeben
▪ Bereits seit Monaten verhindert die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag einen von Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgeschlagenen Entschuldungspakt für Städte und Gemeinden auf Bundesebene. Und die Lage wird immer aussichtsloser: Denn mittlerweile drohen den Kommunen wegen des durch die Corona-Pandemie ausgelösten Lockdowns dramatische Steuerausfälle, die die Handlungsfähigkeit zusätzlich gefährden.
 
▪ In einem dramatischen Appell richtet sich nun Saar-SPD-Generalsekretär und Bundestagsabgeordneter Christian Petry an die CDU im Saarland und damit auch

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Pflegeassistenzgesetz und generalistische Pflegeausbildung auf den Weg gebracht
• Arbeit an neuer Ausbildung wird auch während Corona-Pandemie fortgesetzt

„Gerade während der Corona-Pandemie beweisen die saarländischen Pflegekräfte welch einen hohen Stellenwert sie für uns haben. Trotz aller Widrigkeiten haben sie alle ein hohes Engagement gezeigt; ob in der Vorbereitung der Krankenhäuser für die Versorgung von COVID-19-Patienten oder bei der eigentlichen Betreuung. Auf unseren Helferaufruf haben sich sogar 244 Pfleger gemeldet, wovon 194 vermittelt werden konnten. Um die Pflege im Saarland zu sichern, beschäftigt uns aber auch weiterhin die Verbesserung der Pflegeausbildung“, sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann am Donnerstag 14. Mai

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
DGB fordert „Schutzschirm für Ausbildungsplätze“
Bettina Altesleben, Geschäftsführerin der DGB-Region Saar, warnt vor rückläufigen Ausbildungszahlen im Saarland: „Es ist zu befürchten, dass die Zahlen im Zuge der Corona-Krise noch weiter drastisch sinken und bestehende Ausbildungsverträge aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten gekündigt werden. Diese Fachkräfte würden uns jedoch in den kommenden Jahren schmerzlich fehlen.“ Für das gesamte Saarland waren für den Monat April bislang 5.500 Ausbildungsstellen gemeldet, 800 oder 13,3 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor. Für die Gewerkschafterin liegen die Ursachen nicht nur in der Coronakrise: „Das System der dualen Berufsausbildung war auch ohne das Virus schon ein Fall für die Intensivstation.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Kombination aus Präsenzunterricht und Lernen von zuhause für alle Jahrgangsstufen
Bis zu den Sommerferien wird es für alle Schüler*innen im Saarland sowohl Präsenzunterricht an den Schulen als auch weiterhin Lernen von zuhause geben. Dafür hat das Ministerium für Bildung und Kultur (MBK) in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden, den Schulträgern, Schulleitungen, Lehrer*innen-Organisationen sowie Eltern- und Schüler*innenvertretungen einen konkreten Fahrplan erarbeitet.
In der ersten Stufe des Wiedereinstiegs in den Präsenzunterricht sind zum 4. Mai bereits die Schüler*innen der Abschlussjahrgänge sowie die Viertklässler*innen an die Schulen zurückgekehrt. Mit der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für Schüler*innen der 12. Jahrgangsstufen der Gemeinschaftsschulen und der 11. Jahrgangsstufen der Gymnasien wurde

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Vielfalt und die damit einhergehende Qualität der Gastronomie erhalten und sichern
Die Junge Union Saar begrüßt den Gesetzentwurf der Bundesregierung, welcher eine Absen- kung der Mehrwertsteuer für Speisen auf 7 % im Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 vorsieht. Wir halten diesen ersten Schritt jedoch für nicht ausreichend, um eine vielfältige Gastronomie über die Corona-Krise hinaus zu gewährleisten. Gerade dem Saarland, das Bundesland, welches durch seine Gastronomie geprägt ist und durch sie internationale Bekanntheit erlangt, muss es ein elementares Anliegen sein – insbesondere im Hinblick auf den Tourismus- und Messestandort Saarland – die Vielfalt und die damit einhergehende Qualität der Gastronomie zu erhalten und zu sichern.
Es ist deshalb unerlässlich weitere unterstützende Maßnahmen einzuleiten.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Besucher werden gebeten, sich an die aktuellen Hygieneregeln zu halten
Die Homburger Schlossberghöhlen sind wieder täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet; letzter Einlass ist um 16 Uhr. Da die Schlossberghöhlen nur unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen geöffnet werden dürfen, werden Besucher gebeten, sich an die aktuellen Hygieneregeln zu halten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen, da es sich bei den Höhlen um geschlossene Räume handelt - ähnlich einem Supermarkt. Ebenfalls stehen Mittel zur Händedesinfektion zur Verfügung. Führungen werden auf absehbare Zeit nicht angeboten werden können, teilt Susanne Niklas, Leiterin der Abteilung Kultur und Tourismus, mit.
Der Einlass erfolgt pro Person/ Familie, um Gruppenansammlungen zu vermeiden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Ministerium für Bildung und Kultur fördert Digitalisierung der saarländischen Pflegeschulen mit Mitteln des DigitalPakts Schule
Das Ministerium für Bildung und Kultur (MBK) und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MSGFF) setzen gemeinsam das Landesprojekt „Digitale Pflegeschulen Saarland 2019 – 2024“ um. Für die Finanzierung des Projekts stellt das MBK gut eine Million Euro aus Mitteln des DigitalPakts Schule zur Verfügung. Weitere zehn Prozent der förderfähigen Investitionskosten werden von den Schulträgern übernommen. Damit können in den kommenden Jahren knapp 1,3 Millionen Euro in die IT-Infrastruktur der Pflegeschulen investiert werden.Das Landeskonzept „Digitale Pflegeschulen Saarland 2019 - 2024“ sieht vor, dass die Anschaffung digitaler Werkzeuge, etwa Präsentationsmedien und Arbeitsgeräte, bezuschusst wird.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Bau-Tarifrunde startet Bau von 248 Wohnungen im Kreis Neunkirchen genehmigt
200514 trotz corona
Schwer zu tragen: Bauarbeiter haben auch in der Corona-Krise viel zu tun. Für sie fordert die Gewerkschaft IG BAU jetzt höhere Löhne und die Bezahlung von Fahrzeiten © IG BAU
Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel zu tun. Das zeigt die Bilanz der Baugenehmigungen im Landkreis Neunkirchen: Danach wurde hier im vergangenen Jahr der Bau von 248 Wohnungen genehmigt, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Neuer Infokanal für saarländische Touristiker der Kommunen
In den nächsten Wochen werden auch im Saarland wieder mehr und mehr Freizeiteinrichtungen und touristisch relevante Betriebe, darunter auch die Gastronomie und Hotellerie, ihre Tore öffnen und ihre Arbeit wiederaufnehmen. Dieser erste Schritt der Öffnung stellt zugleich die Weichen für eine Wiederbelebung des Incoming-Tourismus im Saarland. Dabei steht fest: Auf absehbare Zeit wird die gesamte Tourismusbranche ‚mit Corona‘ leben und arbeiten. Um auf diese neue Arbeits- und Lebenssituation reagieren zu können, hat die Tourismus Zentrale Saarland (TZS) verschiedene Maßnahmen entwickelt, um die kommunale Tourismusarbeit zu professionalisieren, die Wettbewerbs­fähigkeit der gastgewerblichen Betriebe zu unterstützen und den Freizeit- und Kultureinrichtungen neue Perspektiven zu eröffnen.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Für eine sichere hausärztliche Versorgung auf dem Land
Heute ist das Gesetz zur Landarztquote im saarländischen Landtag verabschiedet worden. Gesundheitsministerin Monika Bachmann will die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum künftig zusätzlich mit dem sogenannten Landarztquotengesetz sichern: „Ziel des Gesetzes ist es einen möglichen Mangel an Hausärztinnen und Hausärzten in den ländlichen Regionen des Saarlandes mittel- und langfristig zu verhindern und einer Unterversorgung vorzubeugen. Da viele Hausärzte und Hausärztinnen im Saarland über 55 Jahre alt sind, liegt ein Schwerpunkt unserer Arbeit darin, vorsorglich Nachfolger für die Praxen zu akquirieren.“
Durch das Landarztquotengesetz sollen bis zu 7,8 Prozent der Studienplätze für

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Ministerpräsident Tobias Hans begrüßt Entscheidung der Bundesregierung
Die Bundesregierung hat entschieden, die Grenzkontrollen ab dem 15. Mai zu lockern. Ministerpräsident Hans hat sich gegenüber der Bundesregierung und der französischen Regierung bereits am vergangenen Freitag gegen eine Verlängerung der Grenzkontrollen über den 15. Mai hinaus ausgesprochen und bekräftigte damit die Forderung, dass die Grenzkontrollen im Geleitzug mit den Erleichterungen der Corona-Maßnahmen in der gesamten Grenzregion ebenfalls gelockert werden müssen. „Der Einsatz der Landesregierung für eine Lockerung der Grenzkontrollen hat sich gelohnt. Aus unserer Sicht gibt es für die permanenten Grenzkontrollen aufgrund der sich angleichenden Pandemielage keine tragenden Gründe mehr.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
saarVV verteilt im ganzen Saarland Schutzmasken für Fahrgäste
200513 masken
© SNS GmbH 2020
Der Saarländische Verkehrsverbund (saarVV) hat mit der Verteilung von 20.000 waschbaren Mund-Nasenbedeckungen an stark frequentierten Haltepunkten begonnen. Die Schutzmasken wurden bereits vor einigen Wochen in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Personennahverkehr Saarland (ZPS) bestellt und nun endlich angeliefert.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Landesregierung beschließt Sonderprämie des Bundes mit zusätzlich 500 Euro aufzustocken
„Die Corona-Pandemie hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt, insbesondere die Pflegekräfte. Obwohl es in den letzten Monaten nicht immer einfach war, trugen die Pflegerinnen und Pfleger in den Pflegeeinrichtungen mit großem Engagement dazu bei, für die Sicherheit und das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner zu sorgen. Solch eine Leistung verdient Anerkennung. Wir wollen unseren Beitrag leisten. Deshalb hat sich die saarländische Landesregierung dazu entschieden, zusätzlich zu den vom Bund beschlossenen 1.000 Euro zusätzlich 500 Euro an Beschäftigte in der Altenpflege im Saarland zu zahlen“, so Ministerin Monika Bachmann am Rande der Plenarsitzung des saarländischen Landtages am Mittwoch, 13. Mai 2020 in Saarbrücken.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Saarpfalz-Kreis schließt sich dem zentralen e-Rechnungsportal, das von Rheinland-Pfalz und dem Saarland entwickelt wurde, an
Die Richtlinie 2014/55/EU des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates vom 16. April 2014 sieht vor, dass öffentliche Auftraggeber spätestens zum 18. April 2020 eine Rechnung elektronisch entgegennehmen sollen. Mit dem neuen Paragraph 10a E-GovG SL setzt die Landesregierung diese EU-Richtlinie im Saarland in einem Artikel-Gesetz zum Informationssicherheitsgesetz und dem E-Government-Gesetz in nationales Recht um. Der Saarpfalz-Kreis hat sich dem zentralen e-Rechnungseingangsportal (ZRE), das von Rheinland-Pfalz und dem Saarland entwickelt wurde, angeschlossen. Das Portal steht nach einmaliger, kostenfreien Registrierung auf https://e-rechnung.service.rlp.de zur Verfügung. Eine s. g. Leitweg-Identifikationsnummer stellt sicher, dass die Rechnung an den korrekten Rechnungsempfänger gelangt.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Deutlich weniger Blaumeisen gemeldet/Auch Grünfink und Zaunkönig im Minus
Mindestens 120.000 Menschen haben das Muttertagswochende genutzt, um Vögel in Garten, Park oder auf dem Balkon zu zählen. Damit haben sich so viele wie noch nie zuvor an der 16. „Stunde der Gartenvögel“ vom NABU und seinem Bayerischen Partner, dem LBV, beteiligt. „Wir sind völlig überwältigt, das ist ein dickes Plus“, freut sich NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Im vergangenen Jahr hatten gut 76.000 Naturfreundinnen und- freunde teilgenommen. Da noch bis 18. Mai nachgemeldet werden kann, könnten es in diesem Jahr sogar noch doppelt so viele werden, „Das verstärkte Interesse an der heimischen Natur durch die Corona-Krise und das beunruhigende

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Landesregierung beschließt auf Initiative Streichert-Clivots Verdopplung der zulässigen Gruppengröße
Die Nachfrage nach Notbetreuungsplätzen in KiTas und Schulen ist stark gestiegen. Das Ministerium für Bildung und Kultur hatte deshalb im ersten Schritt bereits zum 28. April den Kreis der Anspruchsberechtigten erweitert. Auf Initiative Bildungsministerin Christine Streichert-Clivots hat die Landesregierung heute beschlossen, die zulässige Gruppengröße in der Notbetreuung von 5 auf 10 Kinder zu erhöhen. Darauf hatte sich die Bildungsministerin zuvor bereits mit den Spitzenvertreter*innen der KiTa-Träger geeinigt. Zudem sollen auch alle Vorschulkinder kurzfristig Zugang zur Notbetreuung in den KiTas erhalten. Waren am 24. April noch 2.776 Kinder in der Notbetreuung der KiTas, so waren es am 11. Mai bereits 5.518.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Allein auf dem Rad - gemeinsam für Familien schwer kranker Kinder
200511 solo charity
Nele Schenker, Schirmherrin der Aktion SOLOCharity Ride 2020
Quelle: McDonald`s Kinderhilfe Stiftung
Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Da sportliche Spenden-Events in bisher gewohnter Form in absehbarer Zeit nicht möglich sind, steigen wir solo aufs Rad – jeder für sich und alle gemeinsam für Familien schwer kranker Kinder!
Beim SOLOCharity Ride am Sonntag, 28. Juni 2020 fährt jeder seine persönliche Etappe - vor der eigenen Haustür. Unter dem Hashtag #solocharityride bleiben alle miteinander in Kontakt, motivieren sich gegenseitig und radeln so Kilometer um Kilometer für den guten Zweck. Wenn ein Kind schwer krank wird, braucht es die Nähe seiner Eltern ganz besonders. Im Ronald McDonald Haus Homburg können Eltern und Geschwisterkinder wohnen, während ihre kleinen Schützlinge im nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Ein Weiterbildungsangebot für saarländische Tourismusbetriebe
Die TZS und das Interreg-Projekt "Digitales Tourismusmarketing für die Großregion" laden ein zur virtuellen Auftaktveranstaltung am 27. Mai

Am 27. Mai 2020 findet ab 10:00 Uhr der virtuelle Auftakt für das kostenfreie Weiterbildungsangebot „Digitaler Marketing-Kompass“ für touristische Betriebe statt. In dem ersten Termin erhalten Gastgeber eine grundlegende Orientierung, welche Maßnahmen für ihren Betrieb und die aktuellen Herausforderungen sinnvoll sind.
Digitales Marketing bietet eine Fülle von Instrumenten, um den eigenen Betrieb zukunftsfähig aufzustellen und erfolgreich durch Krisen zu steuern.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Auch neue Besuchsregelungen in Wohneinrichtungen wurden verabschiedet
Seit dem 4. Mai 2020 ist die bereits eingerichtete Notbetreuung in den tagestrukturierenden Einrichtungen der Eingliederungshilfe, wie zum Beispiel in Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in Tagesförderstätten, erweitert worden. Die erweiterte Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden, wenn die Tagesstruktur als heilpädagogische Maßnahme dringend erforderlich ist.

„Die Notbetreuung ist nicht nur eine Entlastung für diejenigen, die ihre Angehörigen mit Behinderung im häuslichen Umfeld betreuen, sondern auch für die Betreuten selbst. Für viele von Ihnen ist der tägliche Besuch von tagesstrukturierenden Einrichtungen ein Stück Lebensqualität. Dank der aktuellen Lage, bietet sich uns die Möglichkeit ihnen ein Stück entgegen zu kommen, ohne aber die Gesundheit der Menschen mit Behinderung aufs Spiel zu

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Aufsichtsrat der Schaeffler AG hat sich in seiner Sitzung am 8. Mai turnusmäßig neu konstituiert
200508 andreas schick
Andreas Schick © Schaeffler

• Turnusmäßige Wahl der Arbeitnehmervertreter
• Konstituierende Sitzung des neuen Aufsichtsrats
• Vertrag von Vorstand Andreas Schick verlängert

Der Aufsichtsrat der Schaeffler AG hat sich in seiner Sitzung am 8. Mai

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Anlässlich des Endes des Zweiten Weltkrieges, das sich zum 75. Mal jährte
200508 zeitzeugenbericht
In der Dorfmitte Bliesdalheims ist das Ausmaß der Kriegszerstörungen zu sehen Foto: Repro: Andreas Stinsky
Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim hat als binationales Projekt und der damit verbundenen Verantwortung, Freundschaft und Frieden in Europa zu erhalten, einen Evakuierungsbericht der Zeitzeugin Emilie Vogelgesang veröffentlicht.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Öffnungszeiten geändert
Nachdem der Sammelplatz für Grünschnitt in der Neuen Industriestraße in den letzten Wochen täglich geöffnet war, hat sich der Zuspruch der Bevölkerung wieder normalisiert. Der Platz soll zwar weiterhin zur direkten Abgabe von Grünschnitt zur Verfügung stehen, allerdings mit geänderten Öffnungszeiten. Diese sind ab sofort montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 15.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr. Damit haben die Homburger Bürger zusammen mit den Annahmestellen am Mittwoch und Samstag in den Vororten sowie am Freitag und Samstag bei der Firma Jakoby täglich die Möglichkeit,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Freiwillige Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern nicht möglich
„In den vergangenen Stunden erreichen uns vermehrt Anfragen aus der Bevölkerung, ob es möglich ist freiwillig an der geplanten Antikörperstudie teilzunehmen. Ich möchte deshalb darauf hinweisen, dass die Studie nur dann repräsentativ ist, wenn die Probanden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden. Eine freiwillige Teilnahme ist deshalb nicht möglich,“ erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann.
Wie bei ähnlichen Studien üblich, wird die repräsentative Stichprobe auf Basis von Meldedaten durch das saarländische Krebsregister erstellt. Die Ziehung der Stichprobe erfolgt mittels Zufallsauswahl. Mit dem Einsatz von diesem Verfahren werden Verzerrungen vermieden.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Rede, die von Weizsäcker am 8. Mai 1985 anlässlich des 40. Jahrestags des Kriegsendes vor dem Deutschen Bundestag hielt
200507 eine rede
Die Woogsacker Mühle in Niederbexbach ©: M. Baus
Am Mittwoch, dem 15. April 2020, wäre der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker 100 Jahre alt geworden, ein Mensch, der sicher zu Recht als Idealtypus eines Staatsoberhauptes angesehen wird. Der Saarpfalz-Kreis, unsere Region, steht übrigens in enger Verbindung zur Familie Weizsäcker: Die Vorfahren des einstigen Bundespräsidenten bewirtschafteten im 17. Jahrhundert

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die institutionsübergreifende Aktion zur flächendeckenden Früherkennung von Coronavirus-Infektionen läuft erfolgreich
Die vom saarländischen Gesundheitsministerium und dem Virologischen Institut des Universitätsklinikums in Homburg konzipierte flächendeckende Testung von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie dem Personal von Senioren- und Pflegeheimen ist ein Erfolg, so die Zwischenbilanz von Gesundheitsministerin Monika Bachmann. Die frühzeitige Erkennung und die daraus folgende Isolierung und Behandlung sollen die Risikogruppen bestmöglich schützen und fortlaufenden Infektionen vorbeugen.

„Die flächendeckende Untersuchung der Bewohner von Pflegeeinrichtungen und deren Personal ist eine große logistische Herausforderung,

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Das Kreisjugendamt bietet ab sofort eine telefonische Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
200507 beratungstelefon
Foto: Flyer Beratungstelefon
Unter dem Motto „WIR sind für DICH da!“ hat das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises ab sofort ein Beratungstelefon für die Sorgen und Nöte von Kindern und Jugendlichen eingerichtet. Damit Kinder und Jugendliche einen vertrauensvollen Ansprechpartner finden können, bieten Sozialpädagogische Fachkräfte montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter Tel. (06841) 104-7100 Beratung an.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Blut von 2.300 Saarländerinnen und Saarländern wird getestet
• Gesundheitsministerin Bachmann will in den nächsten Tagen 2.300 Saarländer repräsentativ untersuchen
• Erkenntnisse über tatsächliche Verbreitung des Virus und Immunität werden erwartet

Mit einer breit angelegten Studie will das saarländische Gesundheitsministerium gemeinsam mit der Virologie des UKS in den nächsten Wochen das Blut von rund 2.300 Saarländerinnen und Saarländern auf Antikörper testen. Das Saarland ist damit das erste Bundesland was repräsentativ für das gesamte Land eine entsprechende Studie auf den Weg bringt.

Wie Gesundheitsministerin Monika Bachmann erklärte, wolle man mit der Studie Gewissheit

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Streichert-Clivot erhöht den Etat für den Ankauf von Kunstwerken für die Landeskunstsammlung um 100.000 Euro
Kulturministerin Christine Streichert-Clivot hat entschieden, dass der Etat für den Ankauf von Kunstwerken für die Landeskunstsammlung in der Corona-Krise um 100.000 Euro erhöht wird. Ziel ist die kurzfristige Förderung bildender Künstler*innen im Saarland, die unter derzeit stark eingeschränkten Ausstellungs- und Absatzmöglichkeiten leiden.

„Bildende Künstlerinnen und Künstler sind wegen der Absage von Ausstellungen und Kunstmessen, der Schließung der Ausstellungshäuser und Galerien, dem Ausfall künstlerischer Workshops und von Kursen zu den besonders von der Corona-Pandemie betroffenen Personen. Viele haben kein großes finanzielles Polster.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
Die Wochenend-Zeiten entfallen zukünftig wegen geringer Nachfrage
Das Universitätsklinikum des Saarlandes hat seit Anfang März eine Telefonhotline geschaltet, die Fragen zum neuartigen Coronavirus im Zusammenhang mit dem UKS beantwortet. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06841 / 188 - 12345 zu erreichen. Die bislang zusätzlich angebotenen Zeiten am Wochenende und an Feiertagen entfallen wegen geringer Nachfrage bis auf Weiteres.

Um die Öffentlichkeit noch besser informieren zu können, hatte das UKS ab dem 06.03.2020 eine Telefonhotline eingerichtet, die Fragen zum neuartigen Coronavirus im Zusammenhang mit dem UKS beantwortet.

Design und Gestaltung © 2020 by Werbeagentur SatzDesign Werner Möhn