Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Zugriffe: 15
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
181225 vorzeitig

Bei der Spendenübergabe des Citroen C3 strahlten Sandra und Joline Busch (links neben dem Fahrzeug) sowie Leon Alexander, der von Klaus Port (rechts) auf dem Arm gehalten wird; ganz links Peter Geble, Schatzmeister des Blieskasteler Schutzengelvereins

Für den kleinen Kämpfer Leon Alexander und seine Familie durch gemeinnützigen Blieskasteler Schutzengelverein

Der im Juli 2013 geborene kleine Kämpfer Leon Alexander kam mit einem der schwersten angeborenen, unheilbaren Herzfehler (Hypoplastisches Linksherzsyndrom) zur Welt. Bereits an seinem siebten Lebenstag musste er sich einer ersten, äußerst komplizierten Operation am offenen Herzen unterziehen, die er nur knapp überlebte.

Seither hat der aufgeweckte Fünfjährige zwei weitere große Operationen am offenen Herzen überstanden, was nicht nur für ihn selbst lebensbedrohlich war, sondern für seine alleinerziehende Mama Sandra Busch und seine 8jährige Schwester Joline eine kaum zu ertragende physische und psychische Belastung bedeutet.

Die ständigen, nachvollziehbaren Ängste und Sorgen um das Wohlergehen „ihres kleinen Strahlemannes“ gehören leider zum Alltag der bescheidenen Saarbrücker Familie. Zum Glück lässt sich Leon Alexander nicht unterkriegen, verbreitet vielmehr Zuversicht und kämpft sich trotz aller gesundheitlichen Probleme tapfer und meisterlich durchs Leben. Erst am 04. Dezember 2018 musste sich das aufgeweckte, fröhliche Kind im Herzzentrum der Bonner Spezialklinik St. Augustin seiner bereits 6. Herzkatheder-Untersuchung, die stets mit erheblichen Risiken einhergeht, unterziehen. Die Blieskasteler Schutzengel freuen sich, dass der Junge den Eingriff trotz Problemen mit der Narkoseleitung gut überstanden und seine fürsorgliche Mama dafür Sorge getragen hat, dass der Nikolaus ans Krankenbett kam. Nun ist die kleine Familie wieder zurück in Saarbrücken und die Blieskasteler Schutzengel konnten der jungen Familie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen. Doch der Reihe nach !

Am 22.11.2018 hatten die Schutzengel erfahren, dass Sandra - die als alleinerziehende Mutter infolge der schwierigen Krankheit von Leon Alexander ihre geliebte Arbeit aufgeben musste - vor einiger Zeit mit ihrem unter großen persönlichen Entbehrungen mühsam ersparten Geld ein gebrauchtes, älteres Auto gekauft, hat. Diese dringend notwendige Anschaffung war u.a. zur Wahrnehmung der vielen Klinik-, Arzt- und Therapietermine ihres Söhnchens unumgänglich. Zudem kann Leon Alexander infolge seiner schweren Herzkrankheit ohnehin nur sehr kurze Wegstrecken laufen und schafft es körperlich u.a. nicht, den Weg von und zum Kindergarten zu Fuß zu bewältigen. Indes stellte sich jedoch der Fahrzeugkauf leider schnell als „Flop“ heraus, weil der skrupellose Autoverkäufer, der um die schwierige familiäre Situation wusste, Frau Busch herzlos „über den Tisch gezogen“ und ihr „den reinsten Schrott“ verkauft hatte. Doch nun waren sämtliche Ersparnisse der Familie aufgebraucht und sie stand erneut ohne Auto da.

Als die Blieskasteler Schutzengel von diesem traurigen Sachverhalt und der misslichen Situation von Familie Busch erfahren haben, stand „ohne wenn und aber“ fest, dass sie der liebenswerten Familie schnell, unbürokratisch und vor allem nachhaltig zu einem guten gebrauchten Fahrzeug verhelfen werden. Innerhalb weniger Tage, noch während die Familie im Herzzentrum St. Augustin war, haben die Schutzengel beim Autohaus Deckert einen neuwertigen, sparsamen Citroen C3 mit lediglich 12.900 km Fahrleistung ausfindig gemacht, den Frau Busch nach ihrer Heimkehr vom Krankenhaus vor Ort Mitte Dezember im Homburger Autohaus besichtigen und Probefahren durfte. Weil Familie Busch von dem neuen Gebrauchten mehr als begeistert war und „ihr Glück kaum fassen konnte“, zudem das Fahrzeug individuell genau auf die Bedürfnisse der sympathischen Kleinfamilie zugeschnitten ist, war es überhaupt keine Frage, dass die Blieskasteler Schutzengel das Fahrzeug als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk an Familie Busch übergeben. Dankenswerter Weise ist das Autohaus Deckert, das immer ein offenes Ohr für die Belange schwerstkranker und schwerstbehinderter Menschen hat, beim Kaufpreis noch großzügig entgegen gekommen, so dass der Schutzengelverein einschließlich neuer kompletter Winterbereifung insgesamt 8.900 Euro für den Citroen C3 bezahlt hat.

Bei der offiziellen Fahrzeugübergabe am 22.12.2018 bei der Blieskasteler Schutzengel-Geschäftsstelle (s.Foto) durften sich Leon Alexander, Schwester Joline und Mama Sandra riesig über „ihr vorzeitiges Weihnachtsgeschenk“ freuen, für das sie sich herzlich bedankten. Es war ein überwältigendes, berührendes Ereignis, die Freude und die strahlenden Augen miterleben zu dürfen.

Die Blieskasteler Schutzengel freuen sich darüber, auch in diesem schwierigen Lebenssachverhalt einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung eines Herzenswunsches geleistet zu haben. Die Schutzengel wünschen der liebenswerten, sympathischen Familie Busch viel Freude mit dem „ihrem Citroen C3“ und allzeit eine gute Fahrt. Frohes Weihnachtsfest und gute Gesundheit nicht nur im nächsten Jahr ! Und wenn Schutzengel-Hilfe nochmals benötigt wird, sind sie selbstverständlich gerne wieder zur Stelle.

Nähere Infos unter blieskasteler-schutzengel.de.                                                                     Text und Foto:  Klaus Port


 

Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!