Qualitativ hochwertige Trainingsanzüge gespendet

Zugriffe: 17
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)
qualitativ 01

Die Mädchen im Alter von 6-15 Jahren der Cheer-Assembly zusammen mit (2. Reihe von links:) Regine Jung, Diana Jackson, Michael Mieves (Sparda-Bank), Rojda Nas (Sparda-Bank) Fabienne Baston-Lange, Juliane Glomm (Trainerin) und Olga Get 
Fotoquelle: Josef Bonenberger

Sparda-Gewinnsparverein unterstützt Cheerleader in Homburg

3.000 Euro Spende für die Cheer-Assembly-Homburg im TV Homburg 1878 e.V.
Die Mädchen im Alter von 6–15 Jahren der Cheer-Assembly Homburg, kurz „CAH“ dürfen sich riesig über eine Spende von 3.000 Euro aus Mitteln des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. freuen. Am Montag, den 3. Dezember 2018 übergaben Rojda Nas und Michael Mieves von der Sparda-Bank den symbolischen Scheck an Fabienne Baston-Lange, Vorsitzende des Fördervereins der Cheerleader.

„Wir danken dem Sparda-Gewinnsparverein für diese großzügige Spende. Dank der Förderung konnten wir qualitativ hochwertige Trainingsanzüge zur Präsentation unseres Teams und noch fehlende Uniformen anschaffen. Das stärkt unser Teamgefühl noch weiter, auf das es beim Cheerleading besonders ankommt“, so Baston-Lange. Cheerleading ist eine Sportart, die sowohl Tanz, Akrobatik und Turnen beinhaltet. Jugendarbeit wird bei der CAH großgeschrieben. Die 5-11-jährigen trainieren im Peewee-Bereich und die größeren von 12-15 Jahren im Junior-Bereich“. „Cheerleading ist so abwechslungsreich und eine absolute Herausforderung für jeden einzelnen Sportler, der diesen Sport ausübt. Viele unterschätzen Cheerleading enorm, da sie einen falschen Eindruck durch die Medien vermittelt bekommen. Es vereint viele Disziplinen und setzt ein sehr hartes Training voraus“, so Diana Jackson, Co-Trainerin von Juliane Glomm und Mitarbeiterin der Firma Immotas, dem Kooperationspartner der Sparda-Bank im Thema Immobilien.
„Sport hat einen sehr positiven Einfluss auf die persönliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Die CAH leistet hier eine hervorragende Arbeit, die wir sehr gerne unterstützen“, betonte Michael Mieves von der Sparda-Bank. Seine Kollegin, Rojda Nas ergänzte: „Ich danke allen Sparda-Bank-Kundinnen und Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest erst möglich machen“. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.

Über die Sparda-Bank Südwest eG:
Mit einer Bilanzsumme von rund 9,6 Milliarden Euro ist die Sparda-Bank Südwest eine der größten Genossenschaftsbanken in Deutschland. Sie konzentriert sich auf das Privatkundengeschäft und ist mit 44 Filialen und 41 SB-Centern in Rheinland-Pfalz und im Saarland vertreten. Rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen über 511.000 Mitglieder und sind kompetenter Ansprechpartner für alle Dienstleistungen rund um die privaten Finanzen. Die Sparda-Bank Südwest ist der größte Baufinanzierer für Privatkunden in ihrem Geschäftsgebiet. Soziales Engagement in der Region spielt bei der Sparda-Bank eine große Rolle. Mehr als zwei Millionen Euro werden jährlich vom Gewinnsparverein der Sparda-Bank Südwest und der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank Südwest eG gemeinnützigen, sozialen und kulturellen Einrichtungen und Projekten zur Verfügung gestellt.
Mehr Informationen unter sparda-sw.de


Infos zur DSGVO
Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!