Notfalldosen wurden verteilt

Zugriffe: 17
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

notfalldosen wurden 01

Christine Becker bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen Claudia Ohliger und Karin Schwemm vom Amt für Jugend, Senioren und Soziales sowie bei Klaus Roos, der die Verteilung der Notfalldosen im Baubetriebshof übernommen hat (v. l. n. r.).
Fotoquelle: Linda Barth

Auch an die Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung wurde gedacht

Im Oktober 2018 brachten Ursula und Hans Lei vom Verein Rheuma-Liga-Saar Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind 100 Notfalldosen vorbei. Das Amt für Jugend, Senioren und Soziales übernahm die Weitergabe bei diversen Veranstaltungen, im „Krea(k)tiv“-Treffpunkt für Alt und Jung und auch beim neu eingeführten Reparatur-Treff.

Der Einsatz dieser Dose ist ganz einfach: Bei einem Notfall im eigenen Heim können Rettungskräfte alle wichtigen Informationen zum Patienten und auch den Angehörigen darin finden. Dabei sollen zunächst zwei Aufkleber darauf hinweisen, dass sich die Dose im Kühlschrank - dem Schrank, den Rettungskräfte am einfachsten finden - befindet. In der Dose selbst befindet sich ein Blatt mit allen wichtigen Infos zu Vorerkrankungen, Medikamentenplänen, Unverträglichkeiten, Allergien und auch Kontaktpersonen, die im Notfall informiert oder ebenfalls versorgt werden müssen.
Die Aktion kam so gut an, dass die Verwaltung im Rahmen des Programms „audit berufundfamilie“ – das die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert - auch für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter solche Dosen kostenlos zur Verfügung stellte. Im Rathaus und den städtischen Einrichtungen nahmen viele Bedienstete dieses Angebot dankend an.
„Gerade für Alleinstehende und ältere Menschen ist diese kleine Dose eine tolle Sache, die wirklich helfen kann und die Menschen im Vorfeld auch beruhigt, wenn sie wissen, dass diese in einer Notsituation bereit liegt. Wir legen großen Wert auf das Wohlbefinden der Homburgerinnen und Homburger und auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, das beweisen auch zahlreiche Aktionen zum Thema Gesundheit und Fitness unter dem Motto „Homburg lebt gesund!“. Ich danke allen, die diese Aktion möglich gemacht haben“, so die Beigeordnete Christine Becker.
Die Verteilung der Dosen übernahmen im Rathaus Claudia Ohliger und Karin Schwemm vom Amt für Jugend, Senioren und Soziales, sowie im Baubetriebshof Klaus Roos und Matthias Hansen.

Infos zur Stadt finden Sie auch unter homburg.de.


 

Infos zur DSGVO

Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!