Durchstarten nach der Schule

Zugriffe: 21
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertungen 0.00 (0 Abstimmungen)

durchstarten nach 01

Dipl. Sozialpädagogin Claudia Möller unterstützt bei der Suche nach einer beruflichen Perspektive.
Fotoquelle: Sandra Brettar

Die Koordinierungsstelle berät Jugendliche und junge Erwachsene

Wenn sich jungen Menschen an Kreuzungen ihres schulischen oder beruflichen Lebensweges befinden und Entscheidungen anstehen, können Wegweiser sehr hilfreich sein. Ein solcher Wegweiser findet sich im Saarpfalzpfalz-Kreis in Form der der Koordinierungsstelle Jugend und Arbeit.

Seit vielen Jahren unterstützt der Saarpfalz-Kreis Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 25 Jahren bei der beruflichen Orientierung bzw. Integration. Hierzu wurde eigens die Koordinierungsstelle Jugend und Arbeit geschaffen. Sie aktiviert und motiviert Jugendliche zur Entwicklung beruflicher Perspektiven, auch und gerade dann, wenn bisherige Versuche mit Schwierigkeiten verbunden waren oder eventuell sogar gescheitert sind.
Die Koordinierungsstelle bietet Hilfestellungen bei der Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatzsuche, beim Abfassen von Bewerbungen und im Umgang mit Behörden, Ämtern und Arbeitgebern. Sie bietet ihre Mithilfe ebenso bei der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten, berufsvorbereitenden Maßnahmen oder Trainingsmaßnahmen an. Aber auch bei persönlichen Fragen und Problemen ist sie Ansprechpartner, gibt Tipps und vermittelt bei Bedarf an weiterführende Beratungsstellen. Ratsuchende Eltern können sich ebenfalls an die Koordinierungsstelle wenden.
Die Koordinierungsstelle Jugend und Arbeit – die aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt wird – bietet eine niedrigschwellige Erreichbarkeit. Sie steht allen Jugendlichen im Saarpfalz-Kreis offen, die Orientierungshilfen in Fragen beruflicher Perspektiven wünschen. Eine telefonische Terminabsprache genügt, um ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.
„Ich kann gut nachvollziehen, dass es in der heutigen Zeit nicht unbedingt einfach ist, relativ frühzeitig seinen persönlichen, beruflichen Werdegang vorzuzeichnen und zu verfolgen. Das Angebot der Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten ist immens groß, ein gewisser gesellschaftlicher und familiärer Druck lastet womöglich auf den Schulabsolventinnen und -absolventen, nicht zu vergessen das Bedürfnis vieler junger Menschen, sich bei der Berufswahl auch entsprechend Zeit zu nehmen. Die Koordinierungsstelle Jugend und Arbeit ist eine wichtige Einrichtung des Kreises, an die sich Menschen, die Perspektiven suchen, unbedingt wenden sollten“, so Landrat Dr. Theophil Gallo, „qualifizierte Beratung ist das Mindeste, was wir geben können. Sofern sich Betroffene bei uns melden.“
Ansprechpartnerin ist Dipl. Sozialpädagogin Claudia Möller. Ein Anruf oder eine Mail genügen, um einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Kontakt: Claudia Möller ist erreichbar montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr am Scheffelplatz 1, 66424 Homburg, unter Tel. (06841) 104-8480, oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Termine können individuell vereinbart werden.


 

Infos zur DSGVO

Erforderliche Cookies und Server-Log-Dateien

Hiermit stimme ich zu, dass die für die Nutzung dieser Webseite erforderlichen Cookies in meinem Browser gesetzt und die notwendigen Informationen in den Server-Logdateien gemäß Datenschutzerklärung gespeichert werden dürfen.

 

Google Analytics

Hiermit stimme ich zu, dass bestimmte Daten zwecks Tracking und Auswertung durch Google Analytics gemäß der Datenschutzerklärung erfasst und gespeichert werden dürfen.

 

Ohne diese Zustimmung ist die Nutzung dieser Webseite aus technischen Gründen nicht möglich.

 

  ich bin damit einverstanden!